Die Wahlurnen sind ausgezählt

Wahl zum 16. JCP Executive Committee: Die Ergebnisse

Michael Thomas

© Shutterstock/Julia Tim

Die am 10. November gestarteten Wahlen zum 16. JCP Executive Committee sind beendet und die offiziellen Ergebnisse nunmehr bekannt. Dem JCP 2.9 Process Document folgend waren 8 ratifizierte und 3 frei gewählte Sitze zu besetzen.

Insgesamt 733 Wahlberechtigte stimmten über die Zusammensetzung des Gremiums ab. Zur Abstimmung standen 8 von Oracle vorgeschlagene, zu ratifizierende Kandidaten, die im Zuge der Wahl mit je mindestens 73 % Ja-Stimmen angenommen wurden. Die ab sofort im JCP Executive Committee vertretenen Unternehmen (und ihre Vertreter) sind: Credit Suisse (Susanne Cech), Ericsson (Christer Boberg), Fujitsu (Kenji Kazumura), Hewlett-Packard (Naresh Shah), IBM (Steve Wallin), Intel (Michael Berg), Red Hat (Mark Little) sowie die brasilianische Java User Group „Sociedade de Usuários da Tecnologia Java/SouJava“ (Bruno Souza) – mit rund 40.000 Mitgliedern die größte weltweit.

Die restlichen 3 Sitze entfielen auf die Eclipse Foundation (Mike Milinkovich), die London Java Community (Martijn Verburg) und Twitter (Tony Printezis). Letztendlich leer ausgegangen sind hingegen Tomitribe (David Blevins) und Jelastic, Inc. (Ruslan Synytsky).

Laut Zeitplan werden die neuen Mitglieder ihr Amt am 8. Dezember antreten.

Über das JCP Executive Committee

Das Executive Committee repräsentiert Stakeholder und andere besonders bedeutsame Mitglieder der Java-Community. Das Gremium steuert die Evolution der Java-Technologien, indem es u. a. Java Specification Requests (JSRs) auswählt und Spezifikationen absegnet. Wie im JSR 355 und dem JCP 2.9 Process Document festgeschrieben, wurden die beiden ECs für Java ME und Java SE/EE im Anschluss an die Wahlen des Jahres 2012 zusammengelegt. Das Gremium besteht aus 16 ratifizierten und 8 gewählten Vertretern. Zusätzlich existiert ein permanenter Sitz, der von Oracle eingenommen wird. Normalerweise absolvieren die Mitglieder des EC eine zweijährige Amtszeit, als Folge des Übergangs zu Version 2.10 des JCP Process Document werden die in diesem Jahr gewählten Mitglieder jedoch nur ein Jahr vertreten sein.

Aufmacherbild: Human hand holds a voting paper over container von Shutterstock / Urheberrecht: Julia Tim

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: