Erweiterungen für Oracle SPARC SuperCluster

Hartmut Schlosser

Oracle hat eine aktualisierte Fassung des Server-Systems Oracle SPARC SuperCluster veröffentlicht. Kunden sollen mit dem Update Kombinationen von unternehmenskritischen Datenbanken, Middleware und Anwendungen konsolidieren und Self-Service-Cloud-Dienste bereitstellen können.

Unternehmenskritische Anwendungen lassen sich nun mit Hilfe von Solaris Zones und ohne zusätzlichen Virtualisierungs-Overhead im Multi-Tenant-Betrieb auf einem System betreiben. Mehrere Oracle Datenbank- und Application-Domains können auf einem SPARC SuperCluster angelegt werden. Außerdem lassen sich den definierten SPARC SuperCluster Domains dynamisch CPU- und Speicher-Ressourcen zuteilen, um wechselnden Lastanforderungen gerecht zu werden.

Weiterführende Informationen finden sich in der Pressemitteilung.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: