Suche
Web-Framework

Erster Meilenstein für Grails 3.0.0: Gradle wird neues Build-System

Michael Thomas

Grails Logo (Quelle: grails.org)

Ein erstes Meilenstein-Release für die nächste Hauptversion des Web-Frameworks Grails ist auf GitHub verfügbar. Grails 3.0.0 basiert auf der gerade erschienenen Version 2.4 der Programmiersprache Groovy und nutzt außerdem Spring 4.1 und Spring Boot 1.2. Als Build-System kommt ab der neuen Version Gradle zum Einsatz.

Neu an Bord sind so genannte Application Profiles, also Anwendungsprofile mit unterschiedlichen, vorab definierten Konfigurationen und Abhängigkeiten. Außerdem wurde das Core-API einem Redesign unterzogen. Dabei kamen wiederverwendbare Komponenten namens Traits zum Einsatz, die seit Version 2.3 Teil von Groovy sind.

Auch die Entwicklungsumgebung und die Testfunktionalität wurden erweitert. Dank der Gradle-Integration lässt sich ein Grails-Projekt ab der neuen Version mithilfe von IntelliJ oder dem Gradle-Tooling der Groovy/Grails Tool Suite importieren. Außerdem sind funktionale Tests mit Spock bzw. Geb möglich.

Die Release Notes für den ersten Meilenstein können auf Jira eingesehen werden.

Grails sucht einen neuen Mäzen

Das Grails-Entwicklerteam dürfte dem anstehenden Major Release mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegensehen, denn es wird das letzte unter der Schirmherrschaft des Cloud-Anbieters Pivotal sein (wir berichteten). Ab sofort sucht das Open-Source-Projekt – wie auch Groovy – also einen neuen Mäzen. Projektleiter Graeme Rocher zeigte sich im Interview mit JAXenter jedoch optimistisch:

Groovy- und Grails-Fans sollten auf keinen Fall verzweifeln: Beide Projekte sind Open Source, und ihre Entwicklung wird ungeachtet des Stands der Finanzierung weiter voranschreiten

Grails ist ein dynamisches Web-Framework auf Basis von Java und Groovy, das von APIs aus populären Projekten wie Spring, Hibernate und SiteMesh Gebrauch macht. Nach dem Prinzip des Convention-based Rapid Application Development können RIA-Anwendungen entwickelt werden.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: