Interview mit Stefan Toth

JAX TV: „Entwickler haben die Macht, alles kaputt zu machen“

Redaktion JAXenter

Stefan Toth (embarc) hat sich auf der W-JAX 2015 mit JAXenter über seine Rolle als Consultant und Software-Architekt unterhalten. Ist in Zeiten von Agile, DevOps & Co. der klassische „Architekt“ nicht ein Auslaufmodell?

Zur Sprache kommen auch die Dinge, die wir von den Internet-Größen wie Netflix, Facebook, Spotify lernen können:  Architektur-Prinzipien statt fixe Technologienvorgaben, Entscheidungsfreiheit in den Teams, Involvierung jedes Entwicklers in den Architekturprozess – denn, wenn Entwickler schließlich die Macht haben, alles kaputt zu machen, so können – und sollten – sie auch in den Architektur-Prozess einbezogen werden!

Stefan Toth arbeitet als Entwickler, Softwarearchitekt und Berater bei der embarc GmbH. Seine Schwerpunkte liegen in der Konzeption und der Bewertung mittlerer bis großer Softwarelösungen sowie der Verbindung dieser Themen zu agilen Vorgehen. Er ist Autor zahlreicher Artikel und des Buchs „Vorgehensmuster für Softwarearchitektur“.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: