Enterprise-Integration: Apache Camel 2.14.0 unterstützt Java 8

Redaktion JAXenter

Das quelloffene Enterprise-Integrationsprojekt Apache Camel hat gerade ein Update erfahren: Version 2.14.0, das 66. Release in der Geschichte des Frameworks, steht seit einigen Tagen bereit. Mit dabei: Java-8-, Spring-4- und Netty-4-Unterstützung.

Darüber hinaus bietet Camel jetzt eine REST-DSL, mit der Nutzer des Frameworks REST-Services mit Verben wie GET, POST, DELETE erstellen können. Das ebenfalls neue camel-swagger-Modul ermöglicht die API-Dokumentation von REST-Services.

Camel-Komponenten für APIs sollen sich jetzt dank hinzugekommener Unterstützung im Camel-Core leichter schreiben lassen. Neue Komponenten, etwa für Box, LinkedIn, Google Drive und Salesforce sollen außerdem leichter zu integrieren sein. 

Um besser verfolgen zu können, wie Camel-Routen zur Laufzeit verwendet werden, wurden neue Managed Beans in der Java Message Extension (JMX) eingeführt. Außerdem mithilfe der neuen camel-metrics-Komponente die Metrics-Bibliothek integriert. Mit dem Circuit Breaker Pattern enthält Camel 2.14.0 außerdem ein neues Enterprise Integration Pattern.

Alle Neuerungen lassen sich auch in den Release Notes nachlesen. Downloads stehen ebenfalls auf der Projektseite bereit.

Apache Camel ist eines der populärsten Middleware-Integrationsprojekte der Java-Welt. Basierend auf den bekannten Enterprise Integration Patterns lassen sich Routing- und Konvertierungsregeln definieren, die den Kommunikationsfluss zwischen verschiedenen Software-Komponenten steuern. Eine Detaillierte Einführung in Camel gibt der JAXenter-Artikel „Apache Camel: Agile Enterprise-Integration“. 

 

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: