EMFStore 1.2.0 erschienen

Redaktion JAXenter

Version 1.2.0 des Eclipse-Projekts EMFStore wurde vor einigen Tagen freigegeben, wie Projektentwickler Maximilian Kögel meldet. Das Model Repository für das Eclipse Modeling Framework (EMF) enthält nun Extension Points. Außerdem ist ein API hinzugekommen, mit dem sich die Speichertechnologie ausgehend von der Abstraktion der EMF-Ressourcen client- und serverseitig ändern lässt. Zur Veranschaulichung wurde ein Backend auf Basis von MongoDB implementiert. Herunterladen kann man EMFStore 1.2.0 von der Projektseite. Dort befindet sich auch ein Changelog mit den Änderungen.

EMFStore wurde vor vier Jahren als Eclipse-Projekt vorgeschlagen. Es ist ein Repository für EMF-Modelle, das eine parallele und verteilte Bearbeitung der Daten einer Anwendung ermöglicht. Anders als bei der Speicherung auf Datenbanken können die Entitäten offline bearbeitet werden. Eine Einführung geben Jonas Helming und Maximilian Kögel im Eclipse Magazin 3.12.

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: