Elektromobilität bei Eclipse: RISE V2G als Projekt vorgeschlagen

Redaktion JAXenter
© shutterstock.com/imagenet

Smartgrids und Elektromobilität – diese zwei eng miteinander verzahnten Trends greift das Forschungsprojekt iZEUS am Karlsruher Institut für Technologie auf. iZEUS steht für: intelligent Zero Emission Urban System. Die Forscher möchten ihren Quellcode nun der Eclipse Foundation übergeben und unter dem Projektnamen „RISE V2G“ und der Eclipse Public License 1.0 weiterentwickeln.

Referenzimplementierung für ISO/IEC 15118

Ziel von RISE V2G ist es, eine Referenzimplementierung für den Kommunikationsstandard ISO/IEC 15118 bereitzustellen. Dieser Standard regelt die Kommunikation zwischen Elektrofahrzeug und Ladestation (Vehicle to Grid, V2G) für das Laden des Akkus mit Gleich- und Wechselstrom. Er beschreibt das Nachrichtenformat, das Datenmodell, die XML-/EXI-basierte Datenrepräsentation und basiert auf den Technologien V2GTP (Vehicle to Grid Transfer Protocol), TLS und IPv6.

Das Projekt umfasst drei Unterprojekte: EVCC (Electric Vehicle Communication Controller) deckt die „Client“-Seite, also das Elektromobil, ab. Für die „Server“-Seite, also die Ladestation (Electric Vehicle Supply Equipment, EVSE) gibt es das Projekt SECC (Supply Equipment Communication Controller). Schließlich gibt es ein gemeinsames Unterprojekt mit Klassen, die von beiden Entitäten verwendet werden.

Ein erstes Release ist für Anfang Dezember geplant.

Automobilindustrie bei Eclipse

Wie einigen bekannt sein dürfte, beherbergt die Eclipse Foundation bereits eine Industriearbeitsgruppe zum Bereich Automotive. Ebenfalls unter der Schirmherrschaft der Eclipse Foundation gründeten Audi, BMW und Daimler vergangenen Sommer die openMDM Working Group, um gemeinsam quelloffene Werkzeuge für das Messdatenmanagement zu entwickeln. Zusammen mit der Long-Term-Support-Initiative dürften diese Kooperationen dazu beitragen, die Eclipse Foundation zu einem immer attraktiveren Ort für Automobiltechnologien zu machen.

Und wer weiß, vielleicht ist ja auch der populärste Hersteller von Elektroautos, Tesla Motors, bald an Bord. Schließlich outete sich CEO Elon Musk jüngst mit der Veröffentlichung aller Patente als Verfechter der Open-Source-Kultur.

Aufmacherbild: EV – electric vehicle charging station sign on asphalt. „E“ sign on darkened asphalt texture von shutterstock.com / Urheberrecht: imagenet

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: