Suche

Bugfix-Release Elasticsearch 1.7.2 verfügbar

Michael Thomas

© shutterstock.com/Africa Studio

Die Such-Engine Elasticsearch konnte sich dank erfolgreichem Praxiseinsatz (u. a. Bei GitHub, Xing und Soundcloud) zu einer der beliebtesten Lösungen für die Suche in Textdaten und allgemein für die Echtzeit-Analyse von semistrukturierten Daten mausern. Aktuell liegt Elasticsearch in Version 1.7.2 vor.

Zwar sind die Arbeiten an der nächsten Hauptversion bereits in vollem Gange – so wurde Ende August die erste Beta von Elasticsearch 2.0.0 veröffentlicht, die mit ihren zahlreichen neuen Features eine auch weiterhin goldene Zukunft vermuten lässt. Die Weiterentwicklung der Mitte Juli dieses Jahres veröffentlichten, auf Lucene 4.10.4 basierenden Version 1.7.0 geht derweil jedoch unvermindert weiter. Da es sich bei dieser um die letzte Version des 1.x-Entwicklungsstranges handelt, sind allerdings keine neuen Features mehr zu erwarten – diese fließen stattdessen in die kommende neue Hauptversion.

Vielmehr konzentrieren sich die Entwickler auf Verbesserungen der Sicherheit und Stabilität, sowie auf weitere Bugfixes. In diesem Sinne ist auch die aktuellste stabile Version, Elasticsearch 1.7.2, zu sehen: Abgesehen von drei kleineren Funktionalitätsverbesserungen konzentriert sich das Release auf insgesamt zwölf Bugs, wie etwa ein Nebenläufigkeitsproblem in PrioritizedEsThreadPoolExecutor sowie die Wiederverwendung nicht geschlossener Analyzer durch DirectCandidateGenerator.

Was ist Elasticsearch?

Elasticsearch setzt wie die Suchplattform Solr auf Lucene auf, unterstützt dabei aber von Haus aus die Aufteilung von Daten auf mehrere Shards und die Daten-Replikation, bei der die Shards auf einem oder mehreren Nodes dupliziert werden. Vom Grundprinzip her ist Elasticsearch ein dokumentenorientierter Data Store, in dem beliebig komplexe JSON-Objekte (documents) gespeichert werden können. Geboten wird eine verteilte, Multitenant-fähige Volltext-Suchengine mit einem RESTful Web Interface und Schema-freien JSON-Dokumenten.

Aufmacherbild: Elastic bands on hands, isolated on white von shutterstock.com / Urheberrecht: Africa Studio

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: