Ein letztes "Hurrah" für JRuby 1.6 – die 1.7 kommt Ende September

Hartmut Schlosser

JRuby Mastermind Charly Nutter spricht einen letzten Toast auf JRuby 1.6 aus – bevor er die 1.6.x.-Ära, die immerhin 8 Monate gedauert hat, für beendet erklärt. Mit dem „letzten Hurrah“ meint Charly dann aber eigentlich doch ein letztes Lebenszeichen der 1.6-Entwicklungslinie: Aufgrund zahlreicher Community-Anfragen hat das Team beschlossen, noch ein JRuby 1.6.8-Release nachzuschieben.

In dem Release ist die Community allerdings selbst aufgerufen, die nötigen Fixes beizusteuern. Das JRuby-Kernteam will sich vor allem darauf konzentrieren, JRuby 1.7 fertig zu stellen. Zwei Preview-Releases für JRuby 1.7 hat es schon gegeben. Ende Spetember soll man soweit sein, die Final-Version verabschieden zu können.

Die JRuby 1.6.8 Version soll noch vorher kommen, in etwa zwei Wochen. Charles Nutter bittet um rege Mitarbeit – wie genau diese aussehen kann, beschreibt er auf dem JRuby-Blog.

Eine kleine Seitennote: Für JRuby-Entwickler ebenfalls interessant könnte die neue Version 2.1.1 der Ruby-Applikationsplattform TorqueBox sein. Mehr dazu gibt die Projektseite preis.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.