EclipseLink 2.5 erschienen

Hartmut Schlosser

Die JPA-Referenzimplementierung EclipseLink feiert ihr 2.5-Release. Als zentrales Element der Neuversion wird nun der komplette JPA-2.1-Standard (Java Persistence API) unterstützt. Dies beinhaltet die Umsetzung von Stored Procedures, Injectable Entity Listeners, Criteria Bulk Update- und Delete-Funktionen sowie die Unterstützung generischer JPQL-Funktionen und Entity Graphen.

Ebenfalls bemerkenswert ist, dass Veröffentlichungen über die Maven Central ermöglicht wurden, und zwar über eine Instanz des Repository Managers Sonatype OSS Nexus. In den Kreis der angeschlossenen Datenbanksysteme wurden SAP HANA und Pervasive aufgenommen. Des weiteren wurde an der MOXy-Komponente gearbeitet, sozusagen als verbindende Schicht, um XML und JSON Messages für JPA-RS zu ermöglichen. So soll die Nutzung von MOXy RESTful Services nun bedeutend einfacher vonstatten gehen.

JPA 2.5 steht unter http://www.eclipse.org/eclipselink/ zum Download bereit. Die Release Notes beschreiben alle Neuerungen im Detail.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.