Fünf überarbeitete Specs

Eclipse MicroProfile 3.3 ist erschienen

Dominik Mohilo

© Shutterstock / tj-rabbit

Eclipse MicroProfile wird nach wie vor als Inkubationskasten für neue Features angesehen, die vielleicht irgendwann einmal in Jakarta EE implementiert werden können. Die Spec-Sammlung hat mit Eclipse MicroProfile 3.3 eine neue Minor-Version erreicht, die einige neue Funktionen für Entwickler bereithält.

Während ein Teil der Enterprise-Java-Welt unter den Fittichen der Eclipse Foundation an Jakarta EE 9 und dem „Big Bang“ feilt, gehen die Arbeiten an Eclipse MicroProfile ebenfalls weiter. MicroProfile 3.3 wurde kürzlich veröffentlicht, im Gepäck fünf verbesserte Spezifikationen:

  • Fault Tolerance 2.1
  • Metrics 2.3
  • Rest Client 1.4
  • Config 1.4
  • Health 2.2

Obwohl wieder einige der Specs überarbeitet wurden, ist Eclipse MicroProfile 3.3 dennoch nach wie vor auf dem Fundament von CDI, JAX-RS, JSON-P und JSON-B erbaut, das als Programmiermodell für Java-Microservices in dem Zusammenhang eingesetzt wird.

Im RestClient wurde mit Version 1.4 eine Aktualisierung des Test Compatibility Kits (TCK) vorgenommen. Außerdem wurden die Dokumentation sowie das Service Provider Interface (SPI) überarbeitet – hierbei wurde eine rekursive Classloader-Prüfung entfernt, die beim Lösen von Service Loadern des Rest Client SPIs durchgeführt wurde.

MicroProfile 3.2 / Quelle: MicroProfile

Version 1.4 der MicroProfile-Config-Spezifikation bringt einige Fixes für Probleme beim Classloading. Der Converter wurde ebenfalls überarbeitet und es gibt neue Converter für byte, short und char. In der Fault-Tolerance-Spezifikation gibt es neue Methoden für einige Klassen und die Dokumentation wurde ein wenig angepasst für Version 2.1, Timeouts in Tests sollen zudem nun konfigurierbar sein.

MicroProfile Metrics 2.3, wie hätte es anders sein sollen, hat neue Metriken im Gepäck. Unter anderem eine etwas einfachere Timer-Metrik: @SimplyTimed sowie eine neue Basismetrik, die aus RESTful-Statistiken abgeleitet in den Basis-Scope eingeführt wurde. Neu sind die Methoden MetricID.getTagsAsArray() im API, withOptional* im MetadataBuilder und MetricType.fromClassName. Health 2.2 bringt unter anderem ein Update auf Version 2.0 des CDIs.

Weitere Informationen zum Release gibt es auf dem Blog von Eclipse MicroProfile.

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: