Neues aus dem Land der Sonnenfinsternis

Eclipse Weekly: EE4J oder doch anders? Die Community bestimmt den Namen für Java EE

Dominik Mohilo

© Shutterstock.com / solarseven

Weihnachten steht vor der Tür und die besinnliche Jahreszeit hat begonnen. Allerdings bedeutet das nicht, dass das Jahr nun sang- und klanglos dahintröpfelt. Wenigstens eine spannende Geschichte steht noch an: Die Taufe des „neuen“ Java EE. Was es sonst noch Neues im Eclipse-Universum gibt, erfahrt ihr wie immer in Eclipse Weekly.

EE4J – Weihnachtsvoting?

Das Project Management Committee (PMC) des Top-Level-Projekts EE4J hat sein erstes Meeting hinter sich. Derzeit gibt es in der Eclipse-Welt wohl kaum ein Projekt, das so stark frequentiert und so genau beobachtet wird, immerhin geht es hier um die Zukunft von Java EE. Anwesend bei diesem ersten Gespräch Ivar Grimstad, Wayne Beaton, David Blevins, Steve Millidge, Dmitry Kornilov, Mark Little, Kevin Sutter und Ian Skerrett.

Die Community stimmt ab!

Nach einigen allgemeinen Absprachen zum Ablauf von PMC Meetings und dem Beschluss, zukünftig einmal im Monat miteinander zu sprechen, gibt es auch gleich um den essentiellen und wichtigsten aktuellen Punkt, den Namen für Java EE. Wie wir bereits berichteten, gab es für alle Interessierten die Möglichkeit, auf GitHub Namensvorschläge zu machen. Natürlich war viel Blödsinn dabei (jemand hatte Eclipse JAXenter vorgeschlagen *hüstel*), weshalb nun eine Liste mit Vorschlägen erstellt wurde, die ernsthaft in Betracht gezogen werden können.

Wie aus dem Protokoll des PMC Meetings hervorgeht, wird aus dieser Liste nun jeder der PMC-Mitglieder seine fünf Favoriten herauspicken, aus dieser neuen, kleineren Liste werden dann erneut die Top 5 herausgefiltert. Nach einem finalen Check, ob diese Vorschläge dem Urheberrecht nach unbedenklich sind, wird es für die Community interessant: Noch heute im Laufe des Tages soll nämlich die Abstimmung in der Eclipse-Gemeinschaft starten, die voraussichtlich bis 15. Januar laufen soll.

Auch auf die Namen von API- oder Spezifikationsprojekten wurde eingegangen. So sollen Proposals einen Namen nach dem Schema „Eclipse project for ‚old name’“ tragen, also etwa Eclipse project for JMS oder Eclipse project for JPA. Die Referenzimplementierungen existieren dann als separate Projekte mit Namen wie Eclipse Moharra oder Eclipse Jersey.

Weitere Informationen und das Originalprotokoll des PMC Meetings gibt es in der EE4J Mailing Liste, das Google Doc mit den Namensvorschlägen findet sich hier.

Mitmachen…gar nicht so einfach, oder?

Ebenfalls beschlossen wurde auf dem zweiten PMC Meeting, zu dem es noch kein offizielles Protokoll gibt, die Liste der initialen Committer für das EE4J-Projekt. Diese Liste beinhaltet quasi sämtliche Committer auf GitHub, die mindestens 5 Committs zum Java EE Projekt hinzugefügt und in ihrem Profil eine Mail-Adresse hinterlegt haben.

Auf der Mailing Liste wird das von Dmitry Kornilov vorgestellte System allerdings kritisiert, da es anscheinend zum Teil nicht möglich war, an gewissen Projekten aktiv mitzuarbeiten, als Oracle Java EE noch verwaltete. Vorgeschlagen wurde unterdessen, dass man sich auch in den Archiven der ehemaligen Mailing Listen der Java-EE-Projekte informiert, wer für die Initial-Committer-Liste in Frage komme.

Wie dem auch sei, es ist in jedem Fall möglich, Committer zu werden, auch wenn man nicht zur ersten Generation gehört. Und es ist natürlich – wie bei allen Eclipse-Projekten – möglich, ganz ohne Contributor- oder Committer-Status auf GitHub an dem Projekt aktiv mitzuarbeiten. Will man doch Committer werden, gibt es dafür einen offiziellen Prozess. Dieser ist lustigerweise tatsächlich dem Prozess ähnlich ist, den man durchlaufen muss, um ein Voll- oder Associated-Mitglied beim JCP zu werden.

Open IoT Challenge 4.0 – das sind die 12 besten Projekte

Die vierte Open IoT Challenge (JAXenter berichtete) geht nun in die heiße und spannende Phase über. Aus über 70 Projekten, die für den Wettbewerb vorgeschlagen wurden, hat die Jury nun die zwölf vielversprechendsten ausgesucht. Diese erhalten, passend zu Weihnachten, einen Gutschein über 150 US-Dollar, um sich IoT-Equipment zu kaufen und einen mangOH™ Red.

Die folgende Liste enthält die zwölf Projekte, die der Jury am vielversprechendsten aussehen. Aber Vorsicht! Das bedeutet nicht, dass die anderen Projekte keine Chance mehr auf den Gewinn des Wettbewerbs haben. Diese können natürlich weiterhin ihre IoT-Lösungen fertigstellen und ins Rennen schicken. Die finale Einreichung der Projekte muss bis spätestens 15. März erfolgen, anschließend wird der Gewinner verkündet.

Hintergrund

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, mithilfe von offenen Technologien interessante und spannende IoT-Lösungen zu erstellen. Da das Internet of Things besonders in der Industrie eine große Rolle spielt, sollte das Projekt also einen praktischen Nutzen für eine (oder mehrere) Branchen darstellen.

Im letzten Jahr gewann das Projekt InMoodforLife, eine Anwendung zur Überwachung und Analyse der Schlafmuster von Menschen, die an einer bipolaren Störung leiden. Die IoT-Lösung besteht aus einem Raspberry Pi und einem Standardgerät für die Schlafüberwachung. Die Software selbst basiert auf Eclipse Vert.x und Warp 10.

Alle Informationen rund um den Wettbewerb gibt es auf der Homepage der Eclipse IoT Working Group.

@EclipseJavaIDE: Tipp der Woche

Der Eclipse-Tipp der Woche wird in Zusammenarbeit mit Sopot Cela präsentiert, der unter dem Handle @EclipseJavaIDE Tag für Tag wertvolle Tipps und Tricks für die Nutzer der Eclipe IDE veröffentlicht.

Kaum eine Community ist aktiver und innovativer als die der Eclipse IDE. JAXenter hat das Ohr am Puls der Entwicklungsumgebung und berichtet wöchentlich über die neuesten Entwicklungen und die spannendsten Geschichten rund um Eclipse.

PS: Schalten Sie nächste Woche wieder ein, wenn der große Eclipse Weekly Jahresrückblick ansteht!

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: