Suche
Neues aus dem Land der Sonnenfinsternis

Eclipse Weekly: Eclipse Orion 14, die Gewinner der Open IoT Challenge & ein schmerzhafter Verlust

Dominik Mohilo

© Shutterstock.com / solarseven

Summer is coming. Jedenfalls werden die Uhren am Wochenende auf Sommerzeit umgestellt und wir haben wieder effektiv eine Stunde weniger Zeit, um zu schlafen. Mit dem Thema Schlaf beschäftigte sich auch das Team des Gewinnerprojektes der Open IoT Challenge. In dieser Woche erschien außerdem Eclipse Orion 14 und das CDT-Projekt hat einen schmerzlichen Verlust zu kompensieren.

Eclipse Open IoT Challenge: And the Winner is…

Die Stimmen sind ausgezählt, die Gewinner stehen fest: Die Eclipse IoT Working Group hat die Gewinner der dritten Open IoT Challenge verkündet. Die Jury des Wettbewerbs bestand aus Vertretern von Bitreactive, Bosch SI, Eurotech, MicroEJ und Red Hat. Der Wettbewerb dient dem Zweck, die Nutzung von offenen Standards und Open-Source-Technologien im Internet of Things voranzutreiben und zu promoten.

Das Siegertreppchen der Open IoT Challenge 3.0 / Quelle: Eclipse IoT

Sieger der Open IoT Challenge 3.0 ist das Projekt InMoodforLife. Das Team entwickelte eine Anwendung zur Überwachung und Analyse der Schlafmuster von Menschen, die an einer bipolaren Störung leiden. Ziel der App ist es, die therapeutischen Ansätze zu verbessern und schneller mit der richtigen Behandlung beginnen zu können.

Die IoT-Lösung besteht aus einem Raspberry Pi und einem Standardgerät für die Schlafüberwachung, die Software basiert auf Eclipse Vert.x und Warp 10. Das Team plant die Entwicklung dieser Lösung fortzuführen, das Gerätemanagement soll etwa durch den Einsatz von Eclipse hawkBit und Eclipse Hono realisiert werden. Auch mit Psychiatern wollen die Entwickler zusammenarbeiten, um die Effektivität des Gerätes zu verbessern.

Der zweite Platz ging an das Projekt krishi IoT, dessen Ziel es ist, Bauern bei der landwirtschaftlichen Arbeit zu unterstützen. Durch smarte Sensoren, einem Gateway-Device mit GSM-basierter Internetverbindung, einer mobilen App und einer Web-Applikation werden Daten (etwa Temperatur oder Luft- und Bodenfeuchtigkeit) von krishi-IoT-Geräten gesammelt und an ein lokales Gateway übertragen.

Ein Video des Projektes, das Eclipse-Projekte wie Corto, Paho, Mosquitto, Kura, Kapua und Hono verwendet, gibt es auf YouTube:

Dritter Sieger ist das Projekt RHDS, dessen Name für Residential Home Diagnostics System steht. Wie der Name bereits sagt, dient es der Heimdiagnose für Bewohner von Pflegeheimen. Die energiesparende IoT-Lösung basiert unter anderem auf den Eclipse-Projekten Kura, Leshan, Wakaama sowie den Open-Source-Protokollen MQTT, CoAP und LWM2M.

Auch das RHDS-Projekt hat ein Video auf YouTube veröffentlicht, in dem das Team das Projekt vorstellt:

Weitere Informationen zur Open IoT Challenge und eine umfangreiche Übersicht der Teilnehmer gibt es auf der Homepage der Eclipse IoT Working Group. Die offizielle Pressemitteilung der Eclipse Foundation zu den Gewinnern der Challenge gibt es hier.

Eclipse Orion 14

Die Browser IDE Eclipse Orion erreichte nach dreimonatiger Entwicklungsphase Version 14. Mit dem Release wurden 150 Bugs und Verbesserungen in „deine IDE in der Cloud“ implementiert. Passend: 14 Entwickler arbeiteten an Eclipse Orion 14 mit und über 380 Commits fanden ihren Weg in die aktuelle Version der Entwicklungsumgebung.

Laut Mike Rennie vom Orion-Team lag der Fokus für dieses Update auf der Qualität und Nutzerfreundlichkeit. Durch eine bessere Farbwahl und Zugänglichkeit in Orion soll die Bedienung leichter fallen. Das überarbeitete Tooling, das nun automatisch komplexe Projektkonfigurationen versteht, soll den Einstieg ins Coding vereinfachen. Verbessert wurde auch der Node.js-Server, der auf orion.eclipse.org sowie lokal verwendet wird und die Arbeiten an der Electron App gingen ebenfalls weiter.

Lesen Sie auch: Eclipse Oxygen: Sechster Milestone von Version 4.7 verfügbar

Spannend wird es wohl zudem in Eclipse Orion 15: Das Team hat die Arbeit an der Unterstützung von kollaborativer Entwicklung und dem Debugging begonnen. Wann Orion 15 erscheinen wird, ist noch unklar. Bedenkt man aber die kommende Veröffentlichung von Eclipse Oxygen Ende Juni, ist es nicht allzu schwer, das nächste Release vorherzubestimmen. Insbesondere wenn man bedenkt, dass Eclipse Orion seit Jahren bei jedem großen Simultaneous Release in einer neuen Version mit an Bord war.

Weitere Informationen zu Eclipse Orion 14 gibt es auf dem Blog von Orion, alles über Eclipse Orion findet sich auf dem Orionhub.

Aller Abschied fällt schwer…

Es ist nie leicht, sich zu verabschieden und je länger man Teil von etwas ist, desto schwerer wird es. Marc Khouzam hat seinen Rücktritt als Co-Lead des Eclipse CDT-Projektes bekanntgegeben. Aufgrund eines Arbeitsplatzwechsels wird sein Zeitpensum wohl eine aktive Arbeit an den C/C++ Development Tools nicht mehr zulassen.

Für das CDT-Projekt, aber auch für die Eclipse Community insgesamt, sind dies natürlich traurige Nachrichten. Doug Schaefer, Projektleiter der CDT und Mike Milinkovich, Leiter der Eclipse Foundation, sind nur zwei derjenigen, die sich zu Marcs weitest gehendem Abschied aus dem Projekt in der CDT-Mailingliste äußerten und ihm Glück wünschten. Die CDT Community, so schreibt Doug Schaefer, muss nun evaluieren, wo das CDT-Projekt steht und wohin es sich in Zukunft entwickeln soll.

You have been a great leader for the CDT. Without you, I doubt whether we would have been able to successfully deliver DSF for GDB. That is definitely your legacy with us. And your time as co-lead enabled me to focus on other things and bring them both to CDT and to my customers at QNX. I will be eternally grateful for all the work you did for us.

— Doug Schaefer

Wir wünschen Marc Khouzam natürlich ebenfalls das Beste sowie viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben und schließen uns damit den Wünschen von Mike Milinkovich an, der schreibt:

Marc, I’m really sad to hear that you’re moving on. You’ve been a wonderful part of our community for many years. All the best at your new gig.

— Mike Milinkovich

Kaum eine Community ist aktiver und innovativer als die der Eclipse IDE. JAXenter hat das Ohr am Puls der Entwicklungsumgebung und berichtet wöchentlich über die neuesten Entwicklungen und die spannendsten Geschichten rund um Eclipse.

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare
  1. Eclipse Weekly: Eclipse Orion 14, die Gewinner der Open IoT Challenge & ein schmerzhafter Verlust – 0800Hardware2017-03-21 17:00:35

    […] Sieger der Open IoT Challenge 3.0 ist das Projekt InMoodforLife. Das Team entwickelte eine Anwendung zur Überwachung und Analyse … (Orginal – Story lesen…) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.