Eclipse Riena 2.0 erschienen - JAXenter

Eclipse Riena 2.0 erschienen

Hartmut Schlosser

Version 2.0 von Eclipse Riena ist im Rahmen des Eclipse Helios Simultan-Releases erschienen. Die Plattform für die Entwicklung von Client/Server-Applikationen bietet neue Werkzeuge zur Kontrolle der Strukturelemente einer Applikation, was u.a. die Fehleranfälligkeit bei Änderungen größerer Anwendungen reduzieren soll. Automatisierte Anwendungstests sollen es zudem ermöglichen, für den Workflow und die Dialogkontrolle verantwortliche Strukturelemente über Regressionstest zu überprüfen.

Anwendungstests sollen direkt unter der Oberfläche der Anwendung ablaufen und alle nicht-grafischen Facetten der Dialoge und Abläufe abdecken. Darüber hinaus soll die Erreichbarkeit von Remote Services vom Client aus, ohne Aufruf der unterliegenden Funktionalität auf dem Server, getestet werden können.

In Zusammenarbeit mit dem Eclipse-Projekt Rich Ajax Platform (RAP) soll in der Neuversion von Riena auch die Unterstützung von Web-Browser-Oberflächen verbessert worden sein.

Jürgen Wiesmaier, Vorstand des Unternehmens compeople AG, das maßgeblich die Entwicklung von Riena vorantreibt:

Wir freuen uns, dass wir mit Eclipse Riena zum zweiten Mal in Folge am jährlichen Release der Eclipse Foundation teilnehmen. Auf diese Weise kann Riena als eines der großen Eclipse Runtime-Projekte dazu beitragen, den realisierten Ausbau der Runtime Technolo-gien innerhalb der Eclipse Foundation für die Eclipse User sichtbar zu machen. Jürgen Wiesmaier

Als nächste Schritte bei der Weiterentwicklung von Eclipse Riena sollen eine Integration in die Eclipse-e4-Plattform, Qualitätssteigerungen hinsichtlich Speicherverbrauch und Prozessorzeit sowie ein Ausbau der Riena-Toolbox geplant sein. Zu beziehen ist Riena auf den Download-Seiten der Eclipse Foundation.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.