Eclipse Plug-ins for Gradle: Neues Projekt vertieft Integration zwischen Build-Tool und Eclipse-IDE

Redaktion JAXenter

Ein neues Eclipse-Projekt strebt an, die Integration zwischen der Eclipse-IDE und dem Build-Automatisierungs-Werkzeug Gradle zu vertiefen. „Eclipse Plug-ins for Gradle“, wie das Projekt pragmatisch benannt wurde, reagiert damit auf die zunehmende Popularität von Gradle auch im Eclipse-Umfeld: Laut der Eclipse-Community-Umfrage 2014 stieg die Nutzung von Gradle zwischen 2013 und 2014 von 4,5 Prozent auf 11 Prozent an. Auch Googles neue Mobile-Entwicklungsumgebung Android Studio, ein Konkurrent der Android Development Tools in Eclipse, nutzt Gradle.

Die zu erstellenden Projekte werden in Gradle mit einer Groovy-DSL (domain-specific language) beschrieben. Aktuell kann man Gradle in Version 2.2.1 herunterladen. Seit Version 2.0 unterstützt das Tool Java 8.

Als Committer werden im Projektvorschlag Hans Dockter, Gründer und Leiter von Gradle, sowie sein Mitarbeiter Etienne Studer (beide Gradleware) genannt.

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: