Eclipse Open IoT Challenge: Spannende Projekte gesucht

Konstanze Löw
©Shutterstock/CossackVector

Die Open IoT Challenge hat das Ziel, Open-Source-Projekte im Bereich des Internet of Things (IoT) zu fördern. Ins Leben gerufen hat den Wettbewerb die Eclipse Foundation, die sich in den vergangenen Jahren als regelrechter Magnet für quelloffene IoT-Technologien erwiesen hat und u. a. eine IoT-Industriearbeitsgruppe beherbergt.

Hauptidee hinter der Challenge ist, dass die Teilnehmer ihre Erfahrungen beim Entwickeln von IoT-Lösungen dokumentieren und anschließend diskutieren. Der Wettbewerb soll Entwicklern Raum bieten, ihre mit Open-Source-Technologien entwickelten Projekte zu präsentieren.

Bewertet werden die eingereichten Ideen unter anderem anhand des Innovationgrades des Vorhabens und des Einsatzes von Open-Source-Technologien und -Standards.

Die Anmeldung für den Entwickler-Wettbewerb ist bis zum 10. Januar 2015 möglich. Die zehn besten Teilnehmer werden ihre Projekte auf der EclipseCon North America 2015 in Burlingame oder über ein Webinar vorstellen. Preise warten auf die drei besten Ideen.

Für alle Interessierten: Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen gibt und auf der Wettbewerbsseite. Auch die Anmeldung erfolgt hierüber.

Aufmacherbild: Champions Cup icon vector von Shutterstock / Urheberrecht: CossackVector

Geschrieben von
Konstanze Löw
Konstanze Löw
Konstanze Löw hat Germanistik und Kommunikationswissenschaft in Jena studiert. Seit November 2014 arbeitet sie als Volontärin bei der S&S Media Group für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.