Wochenrückblick KW 19

Eclipse Neon kurz vor dem Ziel, Dart 1.16 und AngularBeans – unsere Top-Themen der Woche

Kypriani Sinaris

©Shutterstock/Bohbeh

Die vergangenen Woche hat wohl vor allem Eclipse-Interessierte glücklich gemacht: Eclipse Neon hat den siebten Meilenstein erreicht. Wir haben nicht nur einen genaueren Blick auf dieses Release geworfen, sondern auch den Eclipse Day der JAX 2016 noch mal Revue passieren lassen. Außerdem: Dart 1.16 ist erschienen und wir haben AngularBeans als App-Entwicklungs-Alternative vorgestellt – unsere Top-Themen der Woche.

Eclipse Neon (4.6) erreicht 7. Meilenstein

Bald hast du es geschafft, Neon: Am vergangenen Freitag erreichte Eclipse Neon die letzte Haltestelle vor den Release Candidates. Der siebte Milestone des Eclipse-Release-Trains Neon markiert den nahenden Beginn der letzten Testphase. Im Fokus der Entwickler standen diesmal die Verbesserung der Usability und die visuelle Weiterentwicklung der IDE. Wir haben uns den aktuellen Milestone mal genauer angeschaut.

AngularBeans: Ein neuer Ansatz für AngularJS und Java EE

„Wir befinden uns in der Ära der Single-Page-Applikationen, des Client-seitigen Renderings und des Echtzeitwebs“, so Bessem Hmidi und Stephan Rauh in einem der meistgelesen Artikel der vergangenen Woche. Sie stellen mit AngularBeans eine frische, neue Herangehensweise an die professionelle App-Entwicklung vor.

Der Nutzer von heute ist responsive, interaktive User Interfaces gewöhnt und gibt sich eben nicht mit langweiligen, starren Oberflächen zufrieden. Wie AngularBeans diesen Wünschen gerecht wird, lesen Sie im ausführlichen Beitrag.

Dart 1.16 ist da

Google veröffentlichte in der vergangenen Woche eine neue Version seiner Programmiersprache Dart. Im Fokus stehen die Verbesserung der Entwickler-Tools sowie die Aktualisierung der HTML APIs.

 

Den Stand der Dinge bei Googles Programmiersprache Dart und was es alles neues gibt in Dart 1.16, das erfahren Sie im ausführlichen Artikel.

Byebye Java.net und Kenai.com

Oracle will Community-Seiten abschalten: Lange Jahre dienten die Plattformen java.net und kenai.com Java-Entwicklern als Community- und Hosting-Sites für Projekte, damit soll jetzt Schluss sein. Bis zum 28. April 2017 können Projekt-Owner noch ihre Projekt-Assets einfordern, bevor die Seiten unzugänglich gemacht werden.

Eclipse: Wo es steht, wohin es geht

Beim Eclipse Day auf der JAX 2016 kamen Eclipse-Anhänger wieder auf ihre Kosten. In sechs vielfältige Sessions haben Lars Vogel, Jonas Helming, Dr. Jan Köhnlein, Tom Schindl, Dirk Fauth und Simon Scholz präsentiert und diskutiert, wie die Zukunft mit Eclipse, von Eclipse und um Eclipse herum aussehen wird. Unser Redakteur Dominik Mohilo hat die Sessions noch mal zusammengefasst und kommentiert – und auch für die Daheimgebliebenen noch mal dargestellt, welche Key Findings von den Sessions mitgenommen werden können.

Weitere Must-Reads der Woche:

Aufmacherbild: Newspapers folded and stacked von Shutterstock / Urheberrecht: Bohbeh

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: