Neuer Milestone-Build

Eclipse Neon (4.6) erreicht 5. Meilenstein

Michael Thomas

© Shutterstock.com/maxuser

Aktuell wurde der fünfte Meilenstein für den Eclipse-Release-Train „Neon“ verfügbar gemacht. Wir werfen einen Blick auf einige der Highlights des neuen Builds.

Plattform

Der Workspace-Dialog bietet nun die Möglichkeit, einen zuletzt ausgewählten Workspace direkt per Link zu starten. Bestehende ungewollte Einträge können dabei via Kontextmenü entfernt werden.

Workspace-Auswahl (Bildquelle: https://www.eclipse.org/eclipse/news/4.6/M5/)

Workspace-Auswahl (Bildquelle: https://www.eclipse.org/eclipse/news/4.6/M5/)

Über Preferences > General > Editors > File Association kann zudem nun eine Editor-Auswahlstrategien für Dateitypen definiert werden, wobei von Haus aus drei zur Verfügung stehen (automatisches Öffnen via System-Editor oder Text-Editor, sowie ein Auswahldialog). Auch einige kosmetische Änderungen haben sich im Rahmen des neuen Meilensteins ergeben: So wurde das Aussehen der Werkzeugleiste im Standard-Theme für Mac-User dahingehend überarbeitet, dass es denen anderer Mac-Anwendungen gleicht. Des Weiteren wird, um Platz in der Werkzeugleiste zu schaffen, der Perspektivenname ab sofort standardmäßig ausgeblendet; der Text kann über das Kontextmenü jedoch wieder eingeblendet werden.

Java Development Tools (JDT)

Die annotationsbasierte Null-Analyse kann ab sofort dahingehend konfiguriert werden, verschiedene Annotations-Typen zu nutzen. Dies kommt vor allem dann zum Tragen, wenn im Rahmen eines Projekts Drittanbieter-Bibliotheken verwendet werden, die in ihrem API bereits Null-Annotationen nutzen, die sich von denen des Projekts unterscheiden. Über Java Compiler > Errors/Warnings > Null analysis kann ein primärer Annotationstyp sowie eine beliebige Anzahl sekundärer Annotationstypen festgelegt werden.

Plug-in Development Environment (PDE) und Plattform-Entwicklung

Sollte ein Nutzer eine nicht gespeicherte Funktion in die Produktkonfigurationsdatei aufgenommen haben, so wird er künftig von der PDE vor dem dazu Start aufgefordert, sie zu sichern.

Die Neuerungen für die Plattform-Entwicklung umfassen u. a. das neue API org.eclipse.ui.handlers.HandlerUtil#getCurrentStructuredSelection(event). Dieses erlaubt im Vergleich zu HandlerUtil#getCurrentSelection(event) einen leichteren Zugriff via Handler auf eine IStructuredSelection. Zudem wurde org.eclipse.core.runtime.ListenerList generisch gemacht und implementiert nun Iterable<E>.

Eclipse 4.6 M5 kann auf der Download-Seite kostenlos heruntergeladen werden. Alle Neuerungen werden im News & Notworthy erläutert. Die finale Version des Release-Trains „Neon“ soll nach insgesamt sieben Meilensteinen im Juni 2016 erscheinen.

Aufmacherbild: Neon digit five von Shutterstock / Urheberrecht: maxuser

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: