Eclipse Jnario: Behavior-driven Development bei der BMW Car IT

Hartmut Schlosser

Kennen Sie Jnario? Bei der BMW Car IT entwickelt, verfolgt das Projekt das Ziel, das Schreiben ausführbarer Spezifikationen für Java zu vereinfachen. Die Idee ist, das Verhalten einer Software in einer Menschen-nahen Sprache zu beschreiben und aus dieser Beschreibung ausführbare Akzeptanztests zu generieren. Zu diesem Zweck werden zwei domänenspezifische Sprachen zur Verfügung gestellt, mit denen „Behavior-driven development“ möglich wird. Eine Sprache eignet sich zum Schreiben von High-Level Akzeptanz-Spezifikationen in einer menschenlesbaren Form, hier das Beispiel von der Projektseite:

Die andere Sprache dient den Low-Level Unit-Spezifikationen. Unit-Tests sollen ohne Boilerplate-Code geschrieben werden können:

Jnario basiert auf der Sprache Xtend und dem DSL-Framework Xtext und ist durch diese bestens in Eclipse integriert. Ausgefeilte IDE-Funktionen wie Refactoring, Code-Vervollständigung und Debugging-Support sind garantiert.

Jnario steht derzeit in einer frühen Version 0.1.0 unter der Eclipse Public Licence bereit. Benötigt werden die neuesten Milestone Releases von Xtext 2.3 und Xtend 2.3. Das Projekt läuft unter Eclipse 3.6, 3.7 und 3.8.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.