Suche
"Great Fixes for Mars"

Eclipse Foundation vergibt Preise für Bugfixes

Corinna Neu
Eclipse Mars

©Shutterstock/Flashinmirror

Die Eclipse Foundation hat mit dem Wettbewerb „Great Fixes for Mars“ ein spannendes Projekt ins Leben gerufen: Wichtige Bugfixes für das nächste Simultanrelease Eclipse 4.5 („Mars“) werden mit Preisen belohnt.

Gesucht werden laut der Ankündigung von Eclipse-Vorstandsmitglied Wayne Beaton keine zusätzlichen Features, sondern Bugfixes, die zu einer signifikanten Verbesserung der User Experience für Java-Entwickler führen. Besonders gern angenommen werden Problemlösungen, die auf die Steigerung der Performance und Stabilität abzielen.

Als Teilnehmer kommen all diejenigen in Frage, die sich bislang nicht für diesen Zweck engagieren, aber bereits über die notwendigen Vorkenntnisse verfügen, um einen Bug selbständig zu bearbeiten. Unterstützer anderer Eclipse-Projekte sind jedoch herzlich willkommen. Das Projekt erstreckt sich über drei Runden; Deadlines zur Abgabe der Beiträge sind der 10. März, der 1. April sowie der 6. Mai. Dem bestbewerteten Beitrag winkt ein Android-Tablet von Google; für andere qualifizierte Beiträge gibt es ein Eclipse-T-Shirt zu gewinnen.

Auf los geht’s los

Zur Teilnahme sucht man sich zuerst einen Bug aus; eine große Anzahl an Bugs wurde bereits vom Plattform-UI-Team zur Verfügung gestellt; diese sind somit besonders aussichtsreich. Nach Auswahl des Bugs sollte man sich den Contribution Guide genauestens ansehen und versuchen, den Bug zu beheben. Zur Einreichung der Entwicklungsumgebung sollte der Installer Eclipse Oomph verwendet werden. Das genaue Vorgehen wird unter http://www.eclipse.org/projects/greatfix/ beschrieben. Nach Abgabe der Lösung für den betrachteten Bug entscheidet das Projektteam, ob diese Lösung als Great Fix zulässig ist und bewertet sie mit einer gewissen Punktezahl.

Entwickler dürfen gerne mehrere Bugs lösen. Wichtig ist lediglich, dass sie die Lösung eigenständig gefunden haben.

Aufmacherbild: Mars Foto via Shutterstock / Urheberrecht: Flashinmirror

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Corinna Neu
Corinna Neu
Corinna Neu ist seit August 2014 als Redakteurin bei Software & Support Media tätig und unterstützt das Team von entwickler.press. Zuvor studierte sie Medienwissenschaften an der Universität Paderborn und absolvierte ein halbjähriges Verlagspraktikum in Hamburg.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: