Eclipse Communication Framework 3.6.0 erschienen

Judith Lungstraß

Beim Eclipse Communication Framework handelt es sich um ein Projekt zur Entwicklung verteilter Server, Anwendungen und Tools. Nun ist ECF 3.6.0 erschienen. Im Vergleich zur Vorgängerversion hat das Framework einige Änderungen zu verbuchen.

Die ECF Generic Remote Services Provider verfügen nun über Secure Transport mittels TLS oder SSL – früher basierten die Provider noch auf reinen TCP Sockets, die keine verschlüsselte Kommunikation erlaubten. Auch sind ein Restlet-basierter Remote Service Provider und ein ECF RemoteServiceTracker zum Tracking von ECF RemoteService-Instanzen vorhanden. Der neue Filetransfer Provider basiert auf Apache Httpclient 4.1 und kommt mit vollem Support für NTLM Proxys, HTTP Caching und aktives Debugging. Außerdem wird die OSGi Remote Services Admin (RSA) Spezifikation nun besser implementiert.

ECF 3.6.0 kann direkt bei Eclipse heruntergeladen werden. Erforderlich sind Indigo (3.7) oder Juno (3.8).

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.