Einfacher und moderner programmieren mit Eclipse 4

Eclipse 4.x Application Platform

Marc Teufel, Dr. Jonas Helming, Kai Tödter

Technologien, die 2004 noch „State of the Art“ waren, sind heute längst passé. Vorausschauend lancierte die Eclipse-Community deshalb bereits 2008 die nächste Plattformgeneration. 2012 ist es soweit: Die Eclipse 4 Application Platform beginnt, die alte Rich Client Platform abzulösen. 

Die Vorteile sind u. a. ein flexibleres Servicemodell und eine bessere Unterstützung der UI-Anpassbarkeit durch CSS-Styling, Aspekte, auf die Jonas Helming und Kai Tödter genauer eingehen. Eric Moffatt und Paul Webster berichten in Interviews von Höhen und Tiefen ihrer Arbeit an der neuen Plattform.

Geschrieben von
Marc Teufel, Dr. Jonas Helming, Kai Tödter
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.