Eclipse 4.3 Kepler M3

Judith Lungstraß

Das Milestone-3-Release für Eclipse 4.3 (alias Kepler) steht zum Download bereit. Die neuste Version der Eclipse IDE kommt mit mehreren Veränderungen, unter anderem auf der Plattform selbst, in den Java Development Tools und im Plug-in Development Environment.

Startet man ein SWT-Programm in Mac OS X, hat man fortan die Möglichkeit, den -XStartOnFirstThread zu übergehen. Dies lässt sich per Launch Configuration einstellen und ist zu finden im Standard Arguments Tab für Java-Konfigurationen.

Mittels einer globalen Präferenz kann man nun auch exportierte Classpath-Einträge beim Start einschließen, bisher ging das nur per Launch Configuration über den Default-Classpath-Eintrag im Java Classpath Tab. Die neue Option findet man unter Java > Debug.

In früheren Versionen konnte der Launch-Configuration-Dialog nur entweder „OK“ oder „Error“ anzeigen. Ist eine Einstellung problematisch, erfährt man nun in einer Warnmeldung, um welche genau es sich handelt.

Der Launch-Configuration-Dialog zeigt jetzt auch Fehlermeldungen an.
© Eclipse Foundation

Auch bei den Java Development Tools (JDT) hat man mit dem dritten Meilenstein einige Änderungen vorgenommen. Bezieht sich die Auswahl nicht auf ein gültiges Java-Element, versuchen Javadoc- und Declaration-Ansichten nun, den dazu passenden Enclosing Method Call zu finden. Der Compiler ist fortan in der Lage, ungenutzte Type-Parameter aufzuspüren, und @Override kann künftig für Interface-Methoden ausgelassen werden.

Javadoc- und Declaration-Ansichten versuchen, den richtigen Enclosing Method Call zu finden.
© Eclipse Foundation

Das Plug-in Development Environment (PDE) hat ebenfalls Neuerungen zu verzeichnen. In den Plug-in Manifest Editor wurde ein Javadoc Hover integriert. Bearbeitet man plugin.xml oder manifest.mf im Editor, zeigt der sich öffnende Inhalts-Assistent zusätzliche Javadoc-Informationen.

Des Weiteren ist eine neue Ansicht verfügbar. Der Plug-in Image Browser zeigt Icons und Bilder von der Zielplattform an. Wählt man ein Bild aus, erhält man im unteren Bereich weitere Informationen, darunter auch ein Referenztext, den man in Plug-in-Erweiterungen nutzen kann, um auf die jeweiligen Bilder zu verweisen.

Plug-in Image Browser
© Eclipse Foundation

Die neuen PDE Launch-Konfigurationen nutzen eine Default-Ausführungsumgebung, um festzustellen, mit welchem Java Runtime Environment sie starten sollen. Hier kann man zu einer anderen Ausführungsumgebung wechseln oder auch zu einem speziellen JRE. Um eine gültige Umgebung zu finden, werden automatisch alle überprüft, und nur die passenden lassen sich auch starten. Wird keine gefunden, erfolgt der Start einer Default JRE.

Eclipse 4.3 Milestone 3 kann unter eclipse.org heruntergeladen werden.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.