Echtzeitsysteme modellieren: Neues Eclipse-Projekt eTrice

Hartmut Schlosser

Bei Eclipse wurde ein neues Proposal für das Projekt eTrice eingereicht. Ziel von eTrice ist es, eine Implementierung des Echtzeit-Modellierungsstandards ROOM (Real-Time Object Oriented Modeling) sowie textuelle und grafische Editoren für ROOM-Modelle bereit zu stellen. Auch Code-Generatoren und Target Runtime Libraries für Java, C++ und später ANSI-C stehen im Fokus des Projektes.

ROOM ist eine domänenspezifische Sprache, die Anfang der 90er zur Modellierung von Echtzeitsystemen entwickelt wurde. Ursprünglich für den Bereich der mobilen Telekommunikation mit einem Fokus auf Einfachheit und Performanz entwickelt, lässt sich die ROOM-Sprache für beliebige ereignisgetriebene Echtzeitsysteme nutzen.

Das ROOM-Metamodell des eTrice-Projektes soll auf dem Eclipse Modeling Framework (EMF) basieren, erste Editoren sollen mittels Xtext umgesetzt werden. Ein Prototyp des ROOM Metamodells soll bereits im Oktober 2010 zur Verfügung stehen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.