e4: Die nächste Generation Eclipse RCP

Hartmut Schlosser

Die neue Eclipse-Plattform 4.2 ist seit einigen Monaten die empfohlene Basis für Eclipse-RCP-Projekte. Auf der letzten JAX in Mainz hatte Jonas Helming von EclipseSource die neue Plattform vorgestellt, und natürlich wird Eclipse auch auf der kommenden JAX 2013 gebührend vertreten sein. Satte drei Eclipse Days behandeln zentrale Themen aus dem Eclipse Universum.

Als kleinen Vorgeschnmack auf die Eclipse Days präsentieren wir Ihnen hier Jonas‘ Session in voller Länge. Und wenn Sie Blut geleckt haben und sich für die JAX 2013 interessieren, dann der Hinweis: Bis nächsten Donnerstag, 21.2.2013 läuft noch die Very-Early-Bird-Aktion der JAX. Besucher der drei Hauptkonferenztage können gratis allen Sessions des Agile Day beiwohnen!

Alle Infos unter www.jax.de.

e4: the next Generation of Eclipse RCP from JAX TV on Vimeo.

e4: the next Generation of Eclipse RCP

e4 is the next generation of the Eclipse SDK. It eases the development of rich client applications by reducing complexity and coupling to framework classes. In this JAX session Jonas Helming (EclipseSource Munich) demonstrates its core innovations such as dependency injection and the application model. This session will get you started to develop applications based on e4.

Eclipse auf der JAX 2013

  • Eclipse & JavaFX, Dienstag, 23. April 2013
    • JavaFX 2 mit Eclipse 4 Application Platform: eine perfekte Ehe?, Kai Tödter (Siemens Corporate Technology)
  • Eclipse Day, Mittwoch 24. April 2013
    • What is hot in Eclipse?, Lars Vogel (vogella.de)
    • Xtended JavaFX, Sven Efftinge (itemis AG), Tom Schindl (BestSolution.at EDV Systemhaus GmbH)
    • e(fx)clipse – Eclipse Tooling and Runtime for JavaFX, Tom Schindl (BestSolution.at EDV Systemhaus GmbH)
    • Eclipse-Plug-ins, die kleinen und großen Helfer bei der Arbeit, Jörg Bächtiger (Abraxas AG)
  • Eclipse Day, Donnerstag, 25. April 2013
    • Dynamische Serveranwendungen mit OSGi und EclipseRT, Gunnar Wagenknecht (AGETO)
    • Introducing Eclipse Orion, Martin Lippert (SpringSource, a division of VMware)
    • Building a Tool based on Eclipse in 20 Minutes, Jonas Helming (EclipseSource Munich)
  • Eclipse Modeling Day, Freitag, 26. April 2013
    • Xcore, Ed Merks (itemis AG)
    • EMF Data Binding, Tom Schindl (BestSolution.at EDV Systemhaus GmbH)
    • Now that I’ve got a Model – Where’s my Application?, Eike Stepper (ES-Computersysteme)
    • Building a Tool based on EMF, Jonas Helming (EclipseSource Munich)
    • Model-driven SOA at Swiss Mobiliar, Christoph Gutmann, Michael Rauch (Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG)
    • Service Repository for Model-driven SOA, Thomas Stahl, Stefan Zeug (b+m Informatik AG)
    • Interface Management in a Large Enterprise, Robert Blust (UBS)
    • Code Generation with Xtend, Sven Efftinge (itemis AG)
  • Power Workshop, Freitag, 26. April 2013
    • Rich-Client-Entwicklung mit der Eclipse 4.x Application Platform, Kai Tödter (Siemens Corporate Technology)
Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.