Von normativen zu adaptiven Prozessen

Du bist der Prozess!

Autorenteam der Masons of SOA
©iStockfoto.com/aukeherrema

Effizienzsteigerung durch Prozessautomatisierung: ein Anspruch, der sich durch die Geschichte zieht – durch Henry Ford geprägt und eindrucksvoll in der industriellen Fertigung schon umgesetzt – goldrichtig für den „Production Worker“. Heute aber schreien die Menschen vor ihren Bildschirmen auf, wenn sie durch ein zu starres Prozesskorsett in immer gleiche Aufgabenlisten und Maskenflüsse gezwungen werden, die innovatives und situationsadäquates Handeln erschweren oder gar ganz verhindern.

Effizienzsteigerung wird nicht mehr durch die simple Automatisierung von Routinetätigkeiten erreicht (dies ist schon in heutiger Standard-ERP-Software abgebildet). Es geht darum, den heutigen Wissensarbeitern oder „Knowledge Workern“ einen optimalen Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen, um bestmögliche Entscheidungen für das Unternehmen treffen zu können. Dazu muss in Business-Process-Management-(BPM-)Initiativen der Mensch wieder in den Vordergrund treten: als am Prozess Beteiligter, der nicht vollständig über Prozessmodelle gesteuert wird, sondern aktiv und unmittelbar zur Verbesserung beiträgt.

(den vollständigen Artikel finden sie in der Ausgabe 1.14 des Business Technology Magazines)

Geschrieben von
Autorenteam der Masons of SOA
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: