Wie Software-Architekturen von DDD profitieren

Gratis lesen im entwickler.kiosk: Themen-Dossier „Domain-driven Design“

Hartmut Schlosser

Domain-driven Design – kurz DDD – erfährt in der aktuellen Diskussion um Softwarearchitektur eine hohe Aufmerksamkeit. Das Anfang der 2000er geprägte Konzept gilt insbesondere als eine der Grundlagen-Theorien für Microservices-Architekturen. Grund genug, das Thema in einem Dossier genauer zu beleuchten!

Das Themen-Dossier DDD können Sie ab sofort gratis im entwickler.kiosk lesen!

Neben einführenden Artikeln zum Domain-driven Design lassen wir wichtige Gründerväter zu Wort kommen: Eric Evans, Vaughn Vernon und Jimmy Nilsson. Außerdem geben Experten ihr Praxiswissen weiter und zeigen auf, wie Sie in Ihren Software-Architekturen von den Konzepten des Domain-driven Design profitieren!

Folgender Inhalt erwartet Sie:

  • „Microservices können Teams dabei helfen, DDD zu praktizieren“ – Interview mit Eric Evans
  • Einführung in die Konzepte des Domain-driven Design – Artikel von Martin Kernland und Adrian Gygax
  • „Man braucht einen Tag, um von DDD zu profitieren, aber ein ganzes Leben, um es zu meistern“ – Interview mit Jimmy Nilsson
  • Reactive Microservices mit Scala und Akka – Artikel von Vaughn Vernon
  • „Ich bin keinesfalls der Meinung, dass man immer Microservices einsetzen sollte“ – Interview mit Stefan Tilkov
  • Microservices lieben Domain-driven Design – Artikel von Michael Plöd
  • Domain-driven Design im Experten-Check –mit Stefan Priebsch, Oliver Gierke, Henning Schwentner, Dr. Carola Lilienthal, Michael Plöd, Eberhard Wolff, Lars Röwekamp

Wir wünschen viele inspirierende Momente bei der Lektüre!

Lesen im entwickler.kiosk

Die Texte des Themen-Dossiers stehen im ePub-Format und in der App zur Verfügung. Um darauf zuzugreifen, benötigen Sie einen Account im entwickler.kiosk, den Sie hier kostenlos anlegen können:

Bildschirmfoto 2016-09-28 um 15.18.38

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare
  1. Michael Moser2017-04-12 18:54:40

    Ich finde die Entwickler.Kiosk Website eine einzige Katastrophe! Ich werde dort ständig nur im Kreis herumgeführt! Das war übrigens einer der Hauptgründe, warum ich mein Abo fast nie verwendet hatte und es daher dann vor ca. einem Monat auch gekündigt habe.

    Nun wollte ich eben auf ein Heft vom letzten Jahr zugreifen - schliesslich hatte ich damals dafür ja ein gültiges Abo und gehe ergo davon aus, dass ich auch nach Kündigung des Abos weiterhin darauf zugreifen darf! Ging nicht!

    Auch an div. Dossiers, die ja angeblich gratis sein sollen, kommt man nicht heran! Auf meinem Telefon kann ich via App zwar darauf zugreifen, aber ich lese solche längeren Texte doch nicht am Telefon (sie vielleicht? ||-( ) Jeder Versuch, darauf zuzugreifen, endet aber immer auf der gleichen Seite, die mir erklärt, dass ich das Dossier im Entwicklerkiosk gratis lesen könne. Also wat denn nu? Gibt's das nun gratis (auch via Browser) oder nicht?

    Mit freundlichen Grüssen,
    Michael Moser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.