Henning Schwentners Session von der JAX 2018

Java 9: Bessere Domänenmodelle mit Java-9-Modulen

Redaktion JAXenter

Mit dem Release von Java 9 hat sich in der Java-Welt einiges verändert. Durch das viel diskutierte Modulsystem lassen sich die kleineren Modelle einfacher verstehen und können von mehreren Teams gleichzeitig entwickelt werden. In seiner Session auf der JAX 2018 erklärt Henning Schwentner, wie mithilfe der Module aus Java 9 bessere Domänenmodelle entstehen können.

Mit Java in Version 9 und seinem Modulmechanismus steht ein Mechanismus zur Verfügung, mit dem man Bounded Contexts direkt im Quellcode ausdrücken kann. In seiner Session auf der JAX 2018 betrachtet Henning Schwentner, wie man sich das zunutze machen und ein sauber entworfenes und geschnittenes Domänenmodell implementieren kann. Das kann eine Vorstufe oder ein Ersatz zu Microservices sein.

Bessere Domänenmodelle mit Java-9-Modulen von JAX TV auf Vimeo.

Henning Schwentner liebt Programmieren in hoher Qualität. Diese Leidenschaft lebt er als Softwarearchitekt, Berater und Entwickler bei der WPS – Workplace Solutions aus. Seine Projekte sind Domain-driven, agil und in Programmiersprachen wie Java und C#, aber auch ABAP. Ihn interessieren Menschen, langlebige Softwarearchitekturen, große Refactorings und die Evolution von Programmiersprachen. Gerade hat er »Domain-Driven Design kompakt« von Vaughn Vernon ins Deutsche übersetzt.
Er lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in Hamburg.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: