Suche
Bethan Browns Keynote von der DevOpsCon

Docker vs. PaaS: Warum es bei DevOps nicht nur auf die Technik ankommt

Redaktion JAXenter
brownsession

Derzeit findet eine große Diskussion zwischen Anhängern von Container-basierten Ansätzen und strukturierten (“opinionated”) PaaS-Ansätzen zu DevOps statt. In ihrer Keynote von der DevOpsCon in Berlin fasst Speakerin Bethan Brown die Kernaussagen der beiden Ansätze zusammen und erklärt, warum es nicht nur auf die richtige Technik ankommt.

Sowohl die Pros und Kontras beider Ansätzen sind essentieller Teil von Bethan Browns Keynote. Sie stellt allerdings auch dar, wie ihr Unternehmen es geschafft hat, Continuous Delivery und eine DevOps-Kultur mit PCF (“opinionated PaaS”) bei großen Kunden zu etablieren. In ihrem Talk zeigt sie zudem, wie Kunden unterstützt werden können, die gerne Docker in Verbindung mit einem etwas offeneren Ansatz (etwa Neutrino + PCF + Kubernetes) verwenden wollen.

Eine der Kernaussagen der Keynote ist, dass für die erfolgreiche Etablierung von DevOps oft weniger die Technik an sich, sondern mehr Veränderungen der Unternehmenskultur und -prozesse eine Rolle spielen. Egal, für welchen technischen Ansatz man sich auch entscheidet, diese Veränderungen sind unabdingbar.

Bethan BrownBethan Brown arbeitet seit über 20 Jahren in der IT-Industrie. Sie hat nicht nur Erfahrung im technischen Bereich, sondern arbeitete unter anderem auch als Führungskraft in der Softwareentwicklung und im PS-Management. In den vergangenen fünf Jahren hatte Beth verschiedene Führungspositionen bei der EMC Federation, bestehend aus VMware SpringSource, Pivotal und EMC, inne. Derzeit ist sie DevOps Discipline bei EMC EMEA, was ihr die Möglichkeit gibt, einige wichtige Agile- und DevOps-Projekte zu betreuen und gleichzeitig EMC zu helfen, die DevOps-Angebote den Kundenwünschen anzupassen.
Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.