Suche
Jerome Petazzonis Session von der DevOpsCon 2017 in Berlin

Docker: Community Edition vs. Enterprise Edition

Redaktion JAXenter

Das Docker-Projekt bietet eine komplette Open-Source-Plattform, um Anwendungen mithilfe der Container-Technologie auf jedweden Systemen erstellen und nutzen zu können. Das Motto „build, ship, and run“ kommt daher nicht von ungefähr. Die Docker Engine und andere Hauptkomponenten wie Docker Compose, Docker Machine und das SwarmKit für die Orchestrierung der Container sind kostenfrei. Neben der Community Edition gibt es allerdings auch eine kommerzielle Version von Docker – die Unterschiede zwischen beiden Versionen erklärt Jerome Petazzoni, Senior Engineer bei Docker, in seiner Session von der DevOpsCon 2017 in Berlin.

Im März dieses Jahres (JAXenter berichtete) beschloss Docker Inc., die Plattform Docker ein wenig umzustrukturieren. Plötzlich gab es nicht mehr „die eine“ Version von Docker, sondern die Docker Community Edition und die Docker Enterprise Edition. In dieser Session von der DevOpsCon 2017 zeigt Jerome Petazzoni die Unterschiede zwischen Docker CE und Docker EE anhand von Beispielen auf. Im Fokus steht dabei vor allem, was mit Docker CE alles möglich ist und welche Extra-Features die kommerzielle Version an Bord hat.

Jerome Petazzoni is a senior engineer at Docker, where he helps others to containerize all the things. In another life he built and operated Xen clouds when EC2 was just the name of a plane, developed a GIS to deploy fiber interconnects through the French subway, managed commando deployments of large-scale video streaming systems in bandwidth-constrained environments such as conference centers, operated and scaled the dotCloud PAAS, and various other feats of technical wizardry. When annoyed, he threatens to replace things with a very small shell script.
DevOps Docker Camp
Erkan Yanar

Teilnehmer lernen die Konzepte von Docker und die darauf aufbauenden Infrastrukturen umfassend kennen. Schritt für Schritt bauen sie eine eigene Infrastruktur für und mit Docker auf.

Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.