Suche

Die Suche nach der Programmiersprache des Jahres 2014

Konstanze Löw, Hartmut Schlosser
© shutterstock.com/Tomacco

Rankings über die Verbreitung und Beliebtheit von Programmiersprachen gibt es wie Sand am Meer: Tiobe, Pypl, diverse GitHub-/Stackoverflow-Statistiken und auch Analystenhäuser wie Red Monk mischen hier mit. Aktuell wurde der Tiobe Index für die beliebtesten Programmiersprachen im Monat Dezember veröffentlicht, der auch die Kandidaten für Tiobes „Programmiersprache des Jahres“ bereit hält: R und Swift. Was sagen andere Ranglisten-Betreiber dazu?

Top 6: Tiobe vs. Pypl

Das Tiobe-Ranking versucht anhand der Häufigkeit von durchgeführten Suchmaschinenanfragen zu ermitteln, welche Programmiersprache die populärste ist. Es handelt sich also um keinen Qualitäts-, sondern um einen Quantitätsindex, der als Quelle nicht die tatsächliche Industrie-Verbreitung, sondern mittels eines fixen Algorithmus diverse Online-Suchmaschinen anzapft.

Im Tiobe-Jahresvergleich, der sich auf den Zeitraum von Dezember 2013 bis Dezember 2014 erstreckt, zeigt sich auf den ersten sechs Plätzen keine Bewegung: C ist auch im Dezember 2014 an der Pole Position. Java, Objektive-C, C++, C# und PHP belegen die Plätze zwei bis sechs. An der Spitze herrscht also nur wenig Dynamik, so belegen die „Großen“ seit Monaten die ersten Plätze.

Betrachtet man den PYPL (PopularitY of Programming Language Index), ergibt sich bereits ein völlig anderes Bild. PYPL bildet mit Hilfe von Google Trends ab, wie oft bei Google Tutorials zu den jeweiligen Programmiersprachen gesucht wurden.

Bei Pypl sieht die Top 6 folgendermaßen aus:

  1. Java
  2. PHP
  3. Python
  4. C#
  5.  C++
  6. C

Aufmerksamen Lesern fällt auf, dass PHP von Tiobe zu PYPL einen Sprung vom sechsten auf den zweiten Platz hingelegt hat. Objective-C ist bei PYPL dafür gar nicht vertreten. Warum? Offenbar scheint niemand „Objective-C Tutorial“ als Suchbegriff zu verwenden.

Language of the Year?

Richten wir unseren Blick auf die weniger etablierten Sprachen. Welche konnten das größte Wachstum im Laufe des Jahres 2014 verzeichnen?

Hier ist bei Tiobe die analytische Sprache R mit einem Plus von 1,38% ganz vorne mit dabei. Auch Apples neue Sprache Swift (+1,06%), JavaScript (+0,58%) und Dart (+0,83%) haben eine Chance auf den Titel „Language of the Year“. Diesen Award will Tiobe Anfang 2015 an die Sprache, die das größte Jahreswachstum vorweist, verleihen.

Auffällig ist, dass auch bei PYPL Swift auf Platz neun auftaucht. Auch wenn ein anderer Wachsttumswert (+3,6%) zu verzeichnen ist, kann die Auflistung in den jeweiligen Top 20 der Rankings als ein Anzeichen dafür gesehen werden, dass Apples neue Sprache wohl ziemlich gut angekommen ist.

Klar ist in beiden Fällen jedoch, dass wir hier die Analyse eines Suchverhaltens vor uns haben, ohne zu wissen, ob sich dahinter so etwas wie „Beliebtheit“ versteckt, welche den Begriff „Programmiersprache des Jahres“ rechtfertigen würde. Auch der Artikel Everybody is wrong! (About language popularity) von Blogger Lennart Regebro zeigt die Lücken und Probleme der Ranking-Methoden auf, die sich beim Gebrauch von bloßen Suchanfragen ergeben.

R, Swift und Dart unter der Lupe

Relativ neu in der Ranking-Szene ist das Projekt Git Hut, das die Anzahl der Codezeilen in einer Sprache auf GitHub analysiert. Bei Git Hut zeigt sich JavaScript an der Pole Position der aktivsten Programmiersprachen. R belegt Platz 12 – der Trend ist positiv seit dem ersten Quartal 2014. Laut Git Hut ist hier ein Wachstum von 1,43% zu verzeichnen. Swift liegt auf Platz 21. Dart suchen wir hier vergebens.

Und eine neue Quelle haben wir noch aufgetan: In der folgenden Grafik von http://langpop.corger.nl/ werden GitHub- mit Stackoverflow-Daten verglichen, wobei R (1,43%), Swift (+0,28%) und Dart (+0,08) ganz gut dastehen:

 

Fazit

Nun haben wir Zahlen über Zahlen – die oftmals nicht miteinander übereinstimmen. Sie verdeutlichen, dass solche Rankings mit Vorsicht zu genießen sind, denn je nach Erhebungsmethode unterscheiden sich schlussendlich die Rankingergebnisse. Doch haben sich in den jeweiligen Ranglisten neben den etablierten auch einige Newcomer-Sprachen als relativ konstant erwiesen: R, Dart und Swift scheinen sich tatsächlich wachsender Beliebtheit zu erfreuen.

Ob sie indes das Prädikat „Programmiersprache des Jahres“ verdient haben, ist eine ganz andere Frage…

Aufmacherbild: Businessmen looking for something with a magnifying glass von Shutterstock / Urheberrecht: Tomacco

Geschrieben von
Konstanze Löw
Konstanze Löw
Konstanze Löw hat Germanistik und Kommunikationswissenschaft in Jena studiert. Seit November 2014 arbeitet sie als Volontärin bei der S&S Media Group für die Zeitschriften Java Magazin, Eclipse Magazin und das Portal JAXenter.
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.