Die droidcon 2012 lädt nach Berlin

Hartmut Schlosser

Die droidcon ist eine internationale Technologiekonferenz für Android-Entwickler. Das diesjährige Programm zeigt jedoch: Business-Themen werden wichtiger – die Community auf der droidcon befasst sich auch mit der Frage, wohin die Reise geht.

Android bietet Möglichkeiten, aber auch Risiken – nicht zuletzt solche, die aus seiner Offenheit entstehen. Daraus ergeben sich Herausforderungen für Entwickler: Sie müssen Anwendungen programmieren, die Betriebssicherheit bei der Unterstützung der Geschäftsprozesse bieten und sich als Bestandteile von IT-Systemen in deren Sicherheitskonzepte einordnen.

Dabei können sich die Business- und Entwicklerwelten gegenseitig anregen und inspirieren. Was sie dafür brauchen, ist eine lebendige Plattform wie die droidcon – international in mittlerweile sechs Ländern vertreten und am 13./14. März in Berlin zu Gast. Die vierte deutsche Auflage des Events besteht wie gewohnt aus einem Barcamp- und einem Konferenztag. Auf dem Programm stehen mehr als 50 Keynotes, Vorträge und Workshops – hier einige Highlights:

  • Android im Auto, zum Beispiel in einem getunten AMG-Sportwagen.
  • die Roboterplattform Dragonbot vom MIT Media Lab
  • intelligente Natursprache-Erkennung
  • 3D-Programmierung
  • Sensoren und wie man sie nutzt
  • Multiplattform-Spiele

Die droidcon wird von der Mobile Seasons GmbH mit Partnern ausgerichtet, als Location dient das Urania Berlin. Tickets gibt es für 149 Euro.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.