Suche

Die bestbezahlten Tech- und Programmier-Skills

Michael Thomas

© Shutterstock.com/Roman Sigaev

Das Thema „Gehalt“ taugt nicht nur als Aufreger und Smalltalk-Thema, sondern kann insbesondere in der IT ein Indikator dafür sein, welche Fähigkeiten und Technologien besonders gefragt sind. Dass die Löhne dabei stark variieren können, war in der Vergangenheit bereits Thema auf JAXenter. Nun liegen neue, aus dem US-Arbeitsmarkt stammende Daten vor, die ein Ranking der bestbezahltesten Tech- und Programmier-Skills erlauben.

Jonathan Rothwell, Mitglied der Denkfabrik Brookings Institution, trug in Zusammenarbeit mit Burning Glass, einem Unternehmen, das sich der Analyse von Arbeitsmarktdaten verschrieben hat, einen mehrere tausend Einträge umfassenden Datensatz zusammen, der anschließend vom Online-Wirtschafts-Magazin Quartz visualisiert wurde.

Breit gefächerte Felder

In einem ersten Schritt wurde eine grobe Einteilung in Bereiche vorgenommen, die nicht unbedingt einem „Skill“ entsprechen: So wird das Ranking mit deutlichem Abstand vom Prozessmanagement (Durchschnittsverdienst rund 170.000 US-Dollar) eingenommen. Den Rest der Top 10 bilden (gerundet) Automatisierungstools (151.000 $), Maschinelles Lernen (141.000 $), Load Runner (125.000 $), Big Data (120.000 $), NoSQL (119.000 $), SaaS (119.000 $), MongoDB (114.000 $), SDLC (111.000 $) und die Konzeptentwicklung (110.000 $).

Die Zahlen sind jedoch mit Vorsicht zu genießen, da nicht alle der untersuchten Jobangebote ein Gehalt nannten, andere wie etwa „Prozessmanagement“ oder „Konzeptentwicklung“ ein Synonym für Managementpositionen sein können (was die hohen Gehälter erklärt). Zudem ist ein Label wie „Big Data“ einem ständigen Wandel unterworfen und lässt sich deshalb mitunter nicht sauber abgrenzen.

Programmier-Skills

In einem zweiten Schritt erstellte Quartz eine Rangliste von Fähigkeiten, die fast ausschließlich direkt mit der Programmierung zu tun haben. Interessant ist diese insbesondere deshalb, da sie sich zum Teil mit Zahlen des Dice Tech Salary Survey, der unter einem anderen Gesichtspunkt bereits Thema bei uns war, deckt: Bei den drei gefragtesten Skills Ruby on Rails (109.000 $), Objective C (108.000 $) und Python (101.000 $) stimmen die Zahlen bis auf wenige hundert Dollar, im Falle von Ruby on Rails wenige tausend Dollar, überein. Die weiteren als Top-Skills gelisteten Fähigkeiten betreffen Java (95.000 $), C++ (94.000 $), JavaScript (91.000 $), C (90.000 $), R (90.000 $), C# (90.000 $), Visual Basic (86.000 $), SQL (85.000 $) und Perl (82.000 $).

Zwar tritt bei den letztgenannten Skills eine teilweise deutliche Diskrepanz zu den Zahlen des Dice-Reports zu Tage (im Falle von Perl gibt Quartz beispielsweise einen um rund 36.000 $ geringeren Durchschnittsverdienst als Dice an). Eines machen sie jedoch in jedem Fall anschaulich: den Umstand, dass Programmierer mit zu den bestbezahltesten Angestellten zählen. Tendenz? Eingedenk der zunehmenden Digitalisierung der Gesellschaft: vermutlich steigend!

Aufmacherbild: Pen drawing profit bar chart. Shallow DOF! von Shutterstock.com / Urheberrecht: Roman Sigaev

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: