Suche
Nudeln, onCreate und das Geheimnis von R

Die 5-Minuten-App

Stephan Elter
109_elter_ingram_image

Kann man eine App in fünf Minuten erstellen? Ein gewagtes Unterfangen, aber solange man nicht auf die Uhr schaut, könnte es klappen. Zeit für eine ganz kurze Zusammenfassung, um sich noch einmal in Erinnerung zu, was wir bisher gemacht haben. Danach gehen wir dem Geheimnis von „R“ auf den Grund.

Wir haben ein neues Projekt in Eclipse angelegt, genauer gesagt ein Android-Application-Projekt, die Grundlage für eine erste, einfache App. Wir haben ein Icon erstellt und uns ist aufgefallen, dass automatisch mehrere Icons in unterschiedlichen Größen erstellt wurden, eine grundlegende Technik, mit der in Android verschiedene Auflösungen bedient werden können. Wir haben erfahren, was eine Activity ist und dass eine App aus einer oder mehrerer dieser Activities bestehen kann. Wir haben ein wenig am Aussehen unserer App bzw. unserer bis dahin einzigen Activity gebastelt und haben erfahren, woher die Texte in unserer Activity wirklich herkommen, was Views, ViewGroups und LayoutManager sind und haben sogar noch ein Bild eingebunden.

Geschrieben von
Stephan Elter
Stephan Elter
Stephan Elter arbeitet als Entwickler für den Bereich Internet bei der NORDSEE-Zeitung GmbH in Bremerhaven. Neben PHP und Java sind seit dem Palm III mobile Geräte seine Leidenschaft. Neben seiner eigenen Webseite schreibt er häufiger als Gastautor für andere Blogs.
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>