Interview mit Konstantin Diener

„Bei selbstorganisierten Teams geht es nicht nur darum, eine Wohlfühlkultur zu schaffen“

Redaktion JAXenter

Wer über DevOps redet, meint einerseits technologische Veränderungen, mit denen bessere Software schneller ausgeliefert werden kann. Andererseits ist immer auch ein organisatorischer Wandel mit gemeint, der zu selbstverantwortlichen Teams und einer Kultur des Miteinanders führt. Die spannende Frage, wie nun aber Technologie und Organisation/Kultur zusammenhängen, beantwortet Konstantin Diener im Interview.

DevOps = Kultur + Technologie

Eine DevOps-Kultur wirkt sich auf die Technologien aus, die man verwendet. Genauso schaffen gewisse Technologien erst die Freiräume, um Dinge wie eine Experimental-Kultur, Selbstorganisation, eine „You build it, you run it“-Mentalität (Werner Vogels) zu ermöglichen. Am eigenen Leibe hat dies Konstantin Diener in seinem Unternehmen CoSee erfahren. In seiner Session „Wie Cloud-Technologien das Unternehmen verändern…“ hat er seine Einsichten auf der DevOpsCon 2016 weitergegeben.

Im Interview mit JAXenter-Redakteur Hartmut Schlosser spüren wir dieser Verbindung zwischen Technologie und Unternehmenskultur weiter nach und fragen, was die Cloud, was eine Experimental-Kultur, was Selbstorganisation für ein Unternehmen bedeutet. Dieners Fazit: „Die Welt ist so komplex geworden, dass die Dinge, die man für eine sinnvolle Entscheidung bräuchte, nicht mehr in einen Kopf passen.“

 

dienerKonstantin Diener ist CTO bei CoSee. Sein aktueller Interessensschwerpunkt liegt auf selbstorganisierten Teams, agiler Unternehmensführung, Management 3.0 und agiler Produktentwicklung. Daneben entwickelt er noch leidenschaftlich gerne selbst Software.

 

DevOps Docker Camp 2017

Das neue DevOps Docker Camp – mit Erkan Yanar

Lernen Sie die Konzepte von Docker und die darauf aufbauende Infrastrukturen umfassend kennen. Bauen Sie Schritt für Schritt eine eigene Infrastruktur für und mit Docker auf!

Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.