Einblicke ins DevOps-Ökosystem!

DevOps Salary Report 2018: Höheres Gehalt, wenn die Führungsebene DevOps unterstützt

Katharina Degenmann

© Shutterstock/pathdoc

DevOps ist in der Entwicklerwelt schon seit Längerem zu einem festen Bestandteil geworden. Doch wie sehr hat diese Methode die IT-Landschaft tatsächlich verändert bzw. wie wirkt sich die Akzeptanz auf das Gehalt von Entwicklern aus? Anhand verschiedener Faktoren wie Region, Demografie, Berufsbranche, Aufgabengebiet und Unternehmensgröße versucht der DevOps Salary Report 2018 diese Frage zu beantworten.

Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit. Puppet hat seinen fünften DevOps-Salary-Report veröffentlicht und zeigt, wie sich eine Vielzahl von Faktoren auf das Gehalt von Entwicklern auswirkt. In der Umfrage an der insgesamt mehr als 3000 Technologie-Experten aus Großbritannien, den USA, Asien und Europa teilnahmen, sticht ein Ergebnis besonders hervor: Wer als IT-Experte einen beeindruckenden Gehaltsscheck erhalten möchte, sollte in den USA arbeiten.

Manager und Anwender profitieren

Zunächst werfen wir einen Blick darauf, ob DevOps tatsächlich eine Auswirkung auf das Unternehmen und damit auch auf das Gehalt von Entwicklern hat. Einen wesentlichen Einfluss auf die Höhe des Gehalts hat die Unterstützung durch die Führungsebene. In Unternehmen mit einer starken DevOps-Kultur geben beispielsweise 43 Prozent der Befragten an, dass ihr Einkommen über 100.000 US-Dollar beträgt, gegenüber 37 Prozent, wenn Initiativen manchmal, selten oder nie unterstützt werden.

Bezogen auf die Berufsrollen Manager und Anwender zeigt der Bericht auf, dass Managergehälter offenbar mehr von der DevOps-Unterstützung profitieren. Über 50 Prozent der Manager verdienen über 100.000 US-Dollar, wenn sie von Führungskräften in Sachen DevOps unterstützt werden, verglichen mit nur 43 Prozent, wenn diese Unterstützung nicht konsequent stattfindet. Für Anwender zeigt sich ein anderes Bild. Wenn DevOps unterstützt wird, verdienen 35 Prozent der Praktizierenden mehr als 100.000 Dollar, wenn nicht, liegen 33 Prozent unter dieser Schwelle.

Deutsche Entwickler-Gehälter im internationalen Vergleich

Ein weiteres interessantes Ergebnis zeigt ein Blick auf die Gehalttabelle im globalen Vergleich. Das Spitzengehalt von mehr als 250.000 Dollar verdienen am häufigsten Entwickler aus den USA (4 Prozent. In Großbritannien sagten das drei, in Europa und Asien lediglich zwei Prozent. Zudem verdient die Mehrheit (23 Prozent) der amerikanischen Entwickler zwischen 100.000 und 125.000 Dollar. In Asien bekommt die Mehrheit (26 Prozent) zwischen 75.000 und 100.000 Dollar. In Großbritannien und Europa arbeiten die meisten ITler (25 Prozent) für ein Gehalt von zwischen 50.000 und 75.000 Dollar und bilden damit das Schlusslicht im internationalen Vergleich.

Betrachtet man das Gehalt jedoch innerhalb Europas, haben deutsche Informatiker Grund zur Freude. Schließlich verdienen 43 Prozent der gesamten Befragten, die in Europa beschäftigt sind, weniger als 50.000 Dollar. In Frankreich geben ganze 57 Prozent an, dass ihre Gehälter unter dieser Marke liegen, in Deutschland dagegen nur 37 Prozent.

Geht es um europäische Spitzengehälter berichten 20 Prozent der deutschen Befragten, über 100.000 Dollar zu erhalten, verglichen mit nur 12 Prozent in Frankreich und 16 Prozent im gesamten europäischen Raum. Lediglich Großbritanniens Informatiker übertrumpfen die deutschen IT-Spitzenverdiener mit insgesamt 31 Prozent.

Wie der Report außerdem zeigt, spielt die Frage nach West- und Osteuropa eine ebenso wichtige Rolle. In Westeuropa erhalten immerhin knapp die Hälfte (48 Prozent) der IT-Experten zwischen 50.000 und 100.000 Dollar, in Mittel- und Osteuropa dagegen nur 31 Prozent.

Höhere Gehälter

Auch der Berufssektor hat Einfluss auf den Lohnzettel. Allgemein verdienen ITler in den Bereichen Healthcare und Pharma, sowie in der Regierung/öffentlichen Verwaltung am meisten. Am wenigsten bekommen Entwickler, die im Bildungswesen tätig sind.

Ein weiterer entscheidender Faktor für einen höheren Lohn ist das Unternehmen. Denn wie ein weiteres Ergebnis zeigt, zahlen Unternehmen mit höherem Umsatz auch höhere Gehälter. Bei einem Unternehmen, dessen Jahresumsatz mehr als zwei Milliarden Dollar beträgt, erhalten mehr als die Hälfte (63 Prozent) über 100.000 Dollar. Beträgt der Jahresumsatz eines Unternehmens weniger als 50 Millionen Dollar, erhalten lediglich 29 Prozent der Angestellten mehr als 100.000 Dollar.

Geschlechterspezifische Unterschiede

Dieser Bericht zeigt noch weitere, wichtige Einblicke in das DevOps-Ökosystem. Dies liegt unter anderem auch daran, dass etwa 17 Prozent der Teilnehmer der Umfrage weiblichen Geschlechts waren – ein höherer Prozentsatz als je zuvor. Was die Gehälter betrifft, so verdienen weltweit 46 Prozent der Frauen weniger als 50.000 Dollar, während nur 24 Prozent der Männer in dieser Gehaltsklasse liegen.

Zudem gaben 2017 lediglich 11 Prozent der Personen von unterrepräsentierten Gruppen an, über 125.000 Dollar zu verdienen. Im Jahr 2018 verdienen immerhin 22 Prozent der Menschen in einer Minderheitsgruppe über 125.000 Dollar und 37 Prozent mehr als 100.000 Dollar.

Alle weiteren Ergebnisse des Reports stehen auf der offiziellen Homepage von Puppet zum Nachlesen bereit.

Geschrieben von
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann
Katharina Degenmann hat Politikwissenschaft und Philosophie studiert. Seit Februar 2018 arbeitet sie in der Redaktion der Software & Support Media GmbH und ist nebenbei als freie Journalistin tätig.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: