Interview mit Nigel Harniman

DevOps mit Jenkins: „You can’t eat the elephant all at once.“

Redaktion JAXenter

Nigel Harniman (CloudBees) führte in seiner Session auf dem Continuous Delivery Day während der JAX 2015 vor, wie mit Jenkins skalierbare, stabile und einfach zu verwaltende CD-Pipelines gebaut und gewartet werden können. Dabei befasste er sich vor allem mit Jenkins Enterprise-Lösung von CloudBees. Im Interview mit Harmut Schlosser spricht er über neue User Trends und nachhaltige Ansätze für DevOps.

Bei den Usern ist Jenkins vor allem zur Erstellung von Continuous Integration Pipelines beliebt. Zunehmend wird CloudBees‘ DevOps-Technologie aber auch zur Erweiterung von Continuous Integration zu Continuous Delivery verwendet. Im Bezug auf die Etablierung von DevOps gibt Nigel Harniman (CloudBees) wertvolle Tipps. Das Tooling allein kann es nicht richten. Entscheidend sind gemeinsam Zielsetzungen in einer geteilten internen Kultur. Gerade in großen Organisationen müsse dies in kleinen Schritten erfolgen, „small, little and often.“

DevOpsCon Istio Cheat Sheet

Free: BRAND NEW DevOps Istio Cheat Sheet

Ever felt like service mesh chaos is taking over? Then our brand new Istio cheat sheet is the right one for you! DevOpsCon speaker Michael Hofmann has summarized Istio’s most important commands and functions. Download FOR FREE now & sort out your microservices architecture!

Nigel Harniman is a Senior Solution Architect at CloudBees. He believes that adopting Continuous Delivery is the best way for application delivery to be successful and that to achieve this the pipeline must be automated. Prior to CloudBees he has held a number of development and architecture roles across both software and infrastructure. He has been helping teams improve their agility through leading the implementation of automated infrastructure and deployment solutions since 2006

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: