Damon Edwards' Session von der DevOpsCon 2016 in München

DevOps Kaizen: So stärkt man Teams und löst die Probleme

Redaktion JAXenter

Jeder liebt die Geschichten von Unternehmen, die mit der Hilfe von DevOps unfassbare Geschwindigkeit und Flexibilität erreicht haben. Doch dieser Weg des Wandels ist weder schneller hinter sich gebracht, noch ist er glatt und gerade. Wie also vorgehen? In seiner Session auf der DevOpsCon 2016 in München erklärte Damon Edwards, Mitgründer und Chief Product Officer von SimplifyOps, wie der Ansatz „DevOps Kaizen“ dabei helfen kann.

Der Weg zu einem schnellen, flexiblen und agilen Unternehmen, wie es die führenden Organisationen vorleben, ist lang und steinig. In den meisten Fällen fehlt es an einem wiederholbaren System, das Teams das Wissen vermittelt, die eigenen Fehler zu finden und selbst zu beheben. Der methodische Ansatz „DevOps Kaizen“, den man auch Continuous Improvement nennen könnte, könnte dabei helfen. In seinem Talk stellt Damon Edwards Wege vor, bekannte Techniken wie Stream Mapping und Lean-Waste-Analyse zu verknüpfen. Das Ziel ist dabei, Probleme in den Bereichen Tools, Prozess und Organisation zu beheben.

edwards_damon_wpDamon Edwards ist Mitgründer und Chief Product Officer von SimplifyOps, den Machern des bekannten Tools Rundeck. Er war zudem Mitgründer von DTO Solutions, eines Beratungsunternehmens für DevOps und IT-Operations. Damon arbeitet seit über 15 Jahren im Bereich der IT-Operations und kennt nicht nur dessen technische Seite, sondern auch die unternehmerische. Er ist einer der führenden Köpfe, wenn es darum geht, hochaktuelle DevOps-Techniken in großen Enterprise-Organsiationen einzuführen.
DevOps Docker Camp 2017

Das neue DevOps Docker Camp – mit Erkan Yanar

Lernen Sie die Konzepte von Docker und die darauf aufbauende Infrastrukturen umfassend kennen. Bauen Sie Schritt für Schritt eine eigene Infrastruktur für und mit Docker auf!

Geschrieben von
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.