Der Chef des Konfigurationsmanagements – Chef 11 Server und Client erschienen

Judith Lungstraß

Chef ist ein in Ruby und Erlang geschriebenes Konfigurationsmanagement-Tool, das in DevOps-Kreisen zu den beliebtesten Werkzeugen zählt. Mit dem Erscheinen von Chef 11 werden die beiden Bestandteile Chef Server und Chef Client erstmals separat gehandhabt. Beide Seiten haben einige Änderungen zu verbuchen.

Der Chef 11 Server kommt mit einem kompletten Rewrite des Kern-API-Servers in Erlang, fortan Erchef genannt. Er soll schneller und skalierbarer sein, gleichzeitig aber auch weiterhin API-kompatibel mit dem ursprünglichen Ruby-basierten Server. Das WebUI wurde von Merb hin zu Rails 3 migriert.

Sowohl beim Server als auch beim Client wird das neue Omnibus Packaging eingesetzt, welches eine schnelle Installation mit konsistenten Abhängigkeiten über mehrere Plattformen hinweg ermöglichen soll. Im Client hat man außerdem Chef::Node::Attribute komplett überarbeitet, neue Sub-Commands hinzugefügt und den Zugang zu Attributen aus Roles und Environments in einer Cookbook-Attributes-Datei geschaffen.

Chef 11 Client und Chef 11 Server können auf der Opscode-Projektseite heruntergeladen werden. Chef 11 Server ist vollständig API-kompatibel zur Vorgängerversion.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.