Deo gegen riechenden Quellcode: JDeodorant 5.0.7 behebt "Code Smells"

Hartmut Schlosser

Code kann richtig stinken – und zwar nach schlechten Programmierweisen, auch bekannt als „Code Smells.“ Um diese unsauberen Quellcode-Partien zu entschärfen, bietet sich das Eclipse-Plug-in JDeodorant an. Gerade erschienen ist die neue Version 5.0.7 des Refactoring-Tools.

JDeodorant erkennt bislang vier Typen von Code Smells: Feature Envy, Type Checking, Long Method und God Class. Mit letzterem wird eine Klasse bezeichnet, die zu viel weiß oder zu viel tut. JDeodorant versucht hier, passende „Extract Class Refactorings“ anzuwenden. Feature Envy tritt dann auf, wenn eine Klasse mehr an Features anderer Klassen interessiert ist, als an den eigenen. JDeodorant reagiert mit „Move Method Refactorings“.

Long Method bezeichnet – wie der Name sagt – die Unart, statt Probleme in kleine Teile zu zerlegen, alles in einer langen, komplexen Methode erledigen zu wollen. Hier sollen „Extract Method Refactorings“ Abhilfe schaffen. Type-Checking-Probleme werden durch „Replace Conditional with Polymorphism“ und „Replace Type code with State/Strategy“ Refactorings behoben.

In der neuen Version 5.0.7 von JDeodorant wurde u.a. das Modul zur Visualisierung der Code Smells überarbeitet. Hier ist ab sofort das Ein- und Auszoomen möglich. Außerdem wurde eine Auto-Scrollbar eingeführt. Das Plug-in funktioniert mit Eclipse 3.7.x, 3.8.x und 4.2. Es ist kostenfrei unter der EPL-Lizenz zu verwenden.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.