Andreas Falks Session von der JAX 2018

DSGVO: Datenschutz in der Cloud mit Spring Cloud Vault

Redaktion JAXenter

Seit der Einführung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sehen sich Entwickler mit zahlreichen neuen Herausforderungen konfrontiert. Eine Herangehensweise, um seine Anwendungen datenschutzkonform zu speichern, ist Spring Cloud Vault. In seiner Session auf der JAX 2018 gibt Andreas Falk eine Einführung in Datenschutz mit Spring Cloud Vault und zeigt, wie man mit Spring Cloud Vault sowohl die Konfiguration absichern als auch sensible Anwendungsdaten sicher verschlüsselt speichern kann.

Im Mai 2018 trat die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft und löste damit das bis dahin geltende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ab. Die neue Verordnung stellt mit „Data Privacy by Design“ und „Date Privacy by Default“ auch die Entwickler von Anwendungen vor neue Herausforderungen. In dieser Session zeigt Andreas Falk, wie man mit Spring Cloud Vault sowohl die Konfiguration absichern als auch sensible Anwendungsdaten sicher verschlüsselt speichern kann. Nach einer kurzen Einführung in das Projekt Vault wird anhand mehrerer Livedemos dargestellt, wie Spring Cloud Vault die Integration von Vault in die eigene Anwendung vereinfacht und dadurch deren Datenschutz entscheidend verbessern kann.

Datenschutz in der Cloud mit Spring Cloud Vault von JAX TV auf Vimeo.

Andreas Falk arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren im Enterprise-Java-Umfeld und ist seit fünf Jahren bei der NovaTec Consulting GmbH als Managing Consultant tätig. In verschiedenen Projekten ist er seither als Berater, Architekt, Coach, Entwickler und Tester unterwegs. Seine Schwerpunkte liegen auf der agilen Entwicklung von Cloud-nativen Java-Anwendungen auf Basis der Spring-Plattform. Darüber hinaus beschäftigt er sich als OWASP-Mitglied mit der Anwendungssicherheit.
Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: