Neues Open-Source-Projekt der Dart-Entwickler

Dartino: Darts kleiner Bruder für eingebettete Systeme

Kypriani Sinaris
Dartino

©Shutterstock/f9photos

Dürfen wir vorstellen: Der jüngste Sprössling der Dart-Familie heißt Dartino. Schnelleres Kompilieren, einfache Syntax – damit verspricht das experimentelle Open-Source-Projekt für eingebettete Systeme, das Entwicklerleben einfacher zu machen.

Das Open-Source-Projekt Dartino wurde für das Programmieren von Embedded-Systemen entwickelt und soll dabei um einiges produktiver sein als vergleichbare native Lösungen, so die Entwickler. Durch seine klare Semantik soll Dartino dabei genauso leicht zu erlernen und zu lesen sein wie Dart. Die Entwickler betonen außerdem, dass Dartino-Code schneller kompiliert werden kann als andere Programmiersprachen für eingebettete Systeme.

Dartino nutzt das weit verbreitete Betriebssystem für eingebettete Systeme FreeRTOS  und kann mit Paketen und Konfigurationen für verschiedene Boards aufgerüstet werden. Momentan unterstützt das SDK Linux und Mac als Client OS – noch kein Windows Support – und auf der Embedded-Seite unter anderem den Raspberry Pi 2 oder ST STM32F746 Discovery.

Momentan befindet sich Dartino noch in der Alpha-Phase. Entwickler sind eingeladen, das Projekt zu testen und auf GitHub Vorschläge für dessen Verbesserung einzureichen. Außerdem finden Sie auf der Projektseite unter anderem Dartino Samples für den Raspberry Pi 2. Die Entwickler stellen außerdem eine kurze Einführungspräsentation zur Verfügung.

Aufmacherbild: dart in bull’s eye close up von Shutterstock / Urheberrecht: f9photos

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: