Suche

CyanogenMod 10 – das andere Android

Judith Lungstraß

Fühlen Sie sich manchmal eingeschränkt durch die Funktionen Ihres Android Smartphones? Wenn ja, dann könnte CyanogenMod etwas für Sie sein. Hierbei handelt es sich nämlich um eine freie Ersatz-Firmware für auf Android basierende Smartphones und Tablets, die sowohl zusätzliche Funktionen als auch Verbesserungen in Leistung und Stabilität bringen soll. Entwickelt wird die Distribution von der Android-Gemeinde selbst, der Name ist zurückzuführen auf den führenden Entwickler Steve Kondik, besser bekannt unter dem Pseudonym Cyanogen.

Zu den zusätzlichen Funktionen in CyanogenMod zählt unter anderem die Gestensteuerung für den Lockscreen und ein systemweiter Equalizer. Im Gegensatz zu Android lassen sich hier ausgehende Anrufe und SMS filtern, Support für den FLAC Audio Codex ist gegeben, genauso wie eine lange Access-Point-Name-Liste, ein OpenVPN Client und Datenkomprimierung für den Cache. Außerdem sind sowohl das Interface als auch das Reboot-Menü in erweiterter Form verfügbar.

Die aktuelle Version CyanogenMod 10 ist erst diese Woche in stabiler Form erschienen. Wie bereits im Juli angekündigt, handelt es sich hierbei um eine komplett neue Version der Firmware, die auf Android 4.1 Jelly Bean basiert. Die Funktionen der neusten Android-Version sollen hiermit auch älteren Smartphones und Tablets zugänglich gemacht werden. Derzeit ist CyanogenMod unter anderem für die US-Varianten des Samsung Galaxy S2 und S3 verfügbar, für das Galaxy Note 1 und 2, LG Optimus Black, HTC One X und das Sony Xperia T.

CyanogenMod 9 entsprach Android 4.0, CM 10 basiert auf Android 4.1. Die kommende CyanogenMod-Version wird zwar von Android 4.2 abstammen, aber die Versionsnummer 10.1 tragen. Hierfür plant man Verbesserungen in der Uhr-App, den Quick Settings, im Multi-User Support und in den Wetter- und Kalenderinformationen auf dem Sperrbildschirm.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.