Suche

Cross-Mobile-Plattform Tabris 1.1 erschienen

Hartmut Schlosser

Tabris ist eine Lösung für die Plattform-übergreifende Entwicklung mobiler Apps. Auf der Basis der Remote Application Platform (RAP) können Apps in Java geschrieben und auf iOS- und Android-Devices sowie in HTML5-Browsern betrieben werden.

Das ganze funktioniert über eine JSON-Schnittstelle. Mittels Java-EE-Technologie wird zunächst eine Server-Anwendung geschrieben; native Clients greifen dann über eine URL auf die Anwendung zu und erhalten eine JSON-Repräsentation des UI. Auf dieser Basis wird das UI mit den nativen Komponenten des Client gerendert: Cocoa Touch Widgets in iOS, Java-basierte Widgets für Android und HTML5 in Webanwendungen.

Das aktuell erschienene Tabris 1.1 wurde an die neueste Version 2.1 von RAP angeschlossen. Unterstützt wird nun die X-Callback-URL-Spezifizierung, mit der sich unter Android und iOS eine 2-Wege-App-Kommunikation aufbauen lässt. Mit einem Inactivity Timer können Apps zu einem Logout gezwungen werden, wenn keine User-Interaktionen  auftreten. Noch weiter geht die neue Screen Protection, mit der sich die Anzeige komplett schwärzen lässt, wenn der Server nicht verfügbar ist.

Alle Änderungen werden auf dem Tabris-Blog vorgestellt. Dort steht auch eine 30-tägige Trial-Version zum Download bereit. Auch werden einige Features für die nächste Version schon angekündigt: In Tabris 1.2 sollen das Styling von Listen, spezifischer Tablet Support für das TabrisUI und eine Suchfunktion für das TabrisUI implementiert werden.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: