Russ Miles' Keynote von der DevOpsCon 2017

Continuous Improvement: Wie Stress Entwicklungsteams voranbringen kann

Redaktion JAXenter

„Die Produktion hasst dich. Die Maschinen und Netzwerke hassen dich. Sogar die Nutzer, denen du einen Service zur Verfügung stellen möchtest, hassen dich. Das ist die bittere Realität und die Produktion ist deshalb auch ein sehr feindseliges Feld“, sagt Russ Miles. In seiner Session von der DevOpsCon 2017 gibt der CEO von ChaosIQ wertvolle Hinweise dafür, wie man dies zu seinem Vorteil nutzen kann.

Dieser Talk stellt praktisch eine Fortsetzung seines bekannten Vortrags „Why don’t we learn?“ dar. Anhand von Fallstudien, persönlichen Geschichten und Code-Beispielen erklärt Russ Miles, wie soziotechnologische Systeme (etwa das eigene Entwicklungsteam) durch Stress vorankommen.

Russ Miles’ experience covers almost every facet of software delivery having worked across many different domains including Financial Services, Publishing, Defence, Insurance and Search. With over 18 years experience of consultancy, coaching and training, Russ helps to change all facets of the software delivery process in order to remove unnecessary and costly complexity in everything from developer skills and practices, through applying the right processes for the job at hand, to ensuring that the right change is delivered, be it through software or otherwise.
DevOpsCon Whitepaper 2018

Free: BRAND NEW DevOps Whitepaper 2018

Learn about Containers,Continuous Delivery, DevOps Culture, Cloud Platforms & Security with articles by experts like Michiel Rook, Christoph Engelbert, Scott Sanders and many more.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: