Concurrency mit Java: LMAX Disruptor 3.2.1 freigegeben

Redaktion JAXenter

Version 3.2.1 des Concurrency-Frameworks LMAX Disruptor steht zum Download auf Maven Central bereit, wie Projektentwickler Michael Barker in der Google Group ankündigt. Neben Build- und IDE-Aktualisierungen wurde vor allem an den Performance-Tests geschraubt. Diese laufen nun ohne JUnit und separate Queues. Außerdem sind neue Tests für das Immutable-Message- und das Off-Heap-Beispiel hinzugekommen.

Der quelloffene Disruptor wird von Mitarbeitern des Londoner MTF-(Multilateral Trading Facility-)Handelsplatzes LMAX in Java entwickelt. Herzstück des Frameworks ist die Ring Buffer-Datenstruktur. Dahinter steckt ein Ringspeicher, der auf den High-Performance-Einsatz im Trading-Bereich zugeschnitten ist. Der Disruptor steht unter Apache-2.0-Lizenz. Mehr Informationen finden sich auf der Projektseite. Eine Einführung in das Framework und den Ring Buffer gibt folgendes Video von der JAX London 2011.

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Concurrency mit Java: LMAX Disruptor 3.2.1 freigegeben"

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Dosenovic
Gast

Hallo Frau Krüger,

vielen Dank. Der LMAX Disruptor wird fortwährend weiterentwickelt, einen Relaunch gibt es in den kommenden Monaten. Ich als LMAX Broker weiß es aus erster Hand;-).

Herzliche Grüße,

S.D.