Neues von der Internet of Things (IoT) Working Group

Concierge 5.0, Californium 1.0 und Kura 1.3: Eclipse veröffentlicht großes Update-Paket

Dominik Mohilo

(c) shutterstock.com / solarseven

Mit Concierge 5.0, Californium 1.0 und Kura 1.3 haben gleich drei Updates für beliebte quelloffene IoT-Projekte das Licht der Welt erblickt. Zusammen mit dem restlichen Eclipse-IoT-Ökosystem wil die IoT Working Group Entwicklern somit leistungsstarke Werkzeuge für die Realisierung von IoT-Projekten an die Hand geben

Das neue Eclipse Concierge 5.0 setzt vor allem auf Schnelligkeit und einen kleinen digitalen Fußabdruck: Mit nur 250 Kilobyte ist das OSGi-Framework insbesondere für sehr kleine IoT-Geräte ideal geeignet. Im Vergleich mit anderen OSGi-Frameworks soll Concierge 5.0 eine rund doppelt so schnelle Anlaufzeit, eine bessere Laufzeit-Performance sowie eine einfachere Verwaltung bieten.

Lesen Sie auch: Eclipse Concierge: Zurück zum Ursprung von OSGi

Mit Californium 1.0 veröffentlicht die Working-Group die erste stabile Version einer Java-Implementierung des Constrained Apllication Protocol (CoAP). Außerdem ist in Californium der DTLS-Sicherheitsstandard in Version 1.2 implementiert.

Lesen Sie auch: Zwei neue Eclipse-M2M-Projekte: Californium und liblwm2m

Eclipse Kura implementiert für IoT-Gateways notwendige Features  (u. a. I/O-Zugriff, Netzwerkkonfiguration, Remote-Verwaltung). In Version 1.3 wurde die Software-Update-Funktion durch die Erhöhung der Effizienz und Zuverlässigkeit bei der Verarbeitung großer Dateien verbessert. Zudem ist Kuras Web-UI mit dem Update durch aktualisierte Sicherheits- und Bundle-Management-Features aufgewertet worden.

Lesen Sie auch: Eclipse Kura: Das Internet der Dinge auf OSGi

Weitere Informationen und die aktuellen Versionen zum Download sind auf der Website der Eclipse Foundation zu finden.

Aufmacherbild: The Moon covering the Sun in a partial eclipse. von Shutterstock.com
Urheberrecht: solarseven

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: