Lesen, Schreiben, Coden

Homo Computerus: Gehört Programmieren zur Alphabetisierung von morgen?

Eirini-Eleni Papadopoulou

© Shutterstock / Shawn Hempel

Es ist nichts Neues, dass Code fast alle Bereiche unseres Modernen Lebens bestimmt. Trotzdem beschränken sich Programmierkenntnisse immer noch auf bestimmte Fachleute und
Communitys. Da sich die Fähigkeit, Anwendungen zu schreiben, immer weiter verbreitet, stellt sich nun allerdings Frage, ob das Coden in Zukunft zu den Grundfähigkeiten Lesen, Schreiben und Rechnen hinzukommen wird.

In Science Fiction hat man Figuren schon so dargestellt, dass sie unabhängig von Alter oder Beruf, Code lesen und schreiben können. Für sie ist das so einfach, wie das Verfassen eines Tagebucheintrags.

In einem Zeitalter, in dem es tagtäglich zu bahnbrechenden Fortschritten im Maschinellen Lernen und der Künstlichen Intelligenz kommt und wir ein Stadium der menschlichen Evolution erreicht haben, in dem Code fast alle Aspekte unseres täglichen Lebens bestimmt, kommt nun die Frage auf, ob es möglich ist, dass Science Fiction zur Realität wird. Wird Coden also zur Alphabetisierung der Zukunft werden?

Bald werden jene an der Macht sein, die eine Vielzahl von expressiven Mensch-Maschine-Interaktionen beherrschen.

Marc Prensky

Experten scheinen sich darüber einig zu sein, dass Coden die „Sprache der Zukunft“ werden wird. Einige bezeichnen dies als prozedurale Alphabetisierung. Dr. Dan Crow argumentiert zum Beispiel, dass die Software die Sprache unserer Welt sei. Byron Nicolaides, Präsident des Council of European Professional Informatics Societies (CEPIS), glaubt, dass wir in ein paar Jahren das Coden so lernen werden, wie dies aktuell im Hinblick auf Lesen und Schreiben der Fall ist.

Man sagt, das in einigen Jahren die Individuen, die nicht coden können, als Analphabeten bezeichnet werden würden, da Programmierkenntnisse der Kern aller Berufsqualifikationen sein werden. Das CEPIS scheint sich diesem Gedanken anzuschließen: Sie haben eine groß angelegte Kampagne gestartet, um das Interesse für das Programmieren zu wecken und um Programmierkurse, als Teil der Grundausbildung in Schulen, zu fördern.

Dr. Dan Crow hingegen sieht es anders. Für ihn geht es beim Erlernen des Programmierens nicht nur darum, zu einem Softwareentwickler zu werden, sondern eher darum, dass sich ein rechenbetonten Denken (Computational Thinking) entwickelt. Dieses Denken verbindet Mathematik, Logik sowie Algorithmen und bietet eine neue Sicht auf die Welt. Es lehrt den Einzelnen mit großen Problemen umzugehen, indem Probleme in eine Abfolge von kleineren, überschaubaren Aufgaben zerlegt werden.

Andererseits schienen die Personen, die auf einen Quora-Eintrag mit dem Titel „Wird das Lernen von Coden in Zukunft so wichtig sein, wie die Alphabetisierung heute?“ antworteten, mit den oben genannten Meinungen nicht einverstanden zu sein. Die Antworten waren insgesamt eher negativ, eine Person antwortete jedoch:

Ich kann sehen, dass jeder hier mit „nein“ antwortet. Aber das Problem mit diesen Antworten ist, dass die Menschen unbewusst davon ausgehen, dass die Informationsrevolution im Wesentlichen abgeschlossen ist und die Zukunft genau wie heute sein wird, aber mit besseren Computern. Das wird so nicht der Fall sein.

Michał Strojnowski

Aus welchem Grund auch immer: Programmierkenntnisse werden immer wichtiger. Ob es die zukünftige Form der Literalität sein wird oder nicht, bleibt abzuwarten.

Ich würde nicht so weit gehen, die Vorstellung zu unterstützen, dass wir jedes Individuum ohne Programmierkenntnisse einen Analphabeten nennen werden. Jedoch glaube ich, dass, da das Zeitalter des Maschinellen Lernens und der Künstlichen Intelligenz praktisch unmittelbar bevorsteht, grundlegende Programmierkenntnisse und das Verständnis des rechenbetonten Denkens für jedes Individuum in naher Zukunft sehr wichtig sein wird.

Geschrieben von
Eirini-Eleni Papadopoulou
Eirini-Eleni Papadopoulou
Eirini-Eleni Papadopoulou ist eine Redaktionsassistentin für JAXenter.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: