CloudStack 4.1.0 verändert die Code-Basis

Judith Lungstraß

Nachdem CloudStack im März den Apache Incubator verlassen hat und zum Top-Level-Projekt avancierte, ist nun das erste Major Release erschienen. CloudStack 4.1.0 kommt mit einigen Veränderungen an der Code-Basis, die Entwicklern das Leben erleichtern sollen.

Beispielsweise stellt das Events Framework jetzt einen Service Bus mit Publish-, Subscribe- und Unsubscribe-Semantiken zur Verfügung. Dazu gehört auch ein RabbitMQ-Plugin, welches mit AMQP-Servern interagieren kann. Auch das EC2 Query API wird ab der 4.1.0 unterstützt, als Build Tool wird neuerdings Maven verwendet. Und zum Erstellen von RMP/Debian Packages gibt es eine neue Struktur.

CloudStack 4.1.0 kann auf der Projektseite heruntergeladen werden. Im Zusammenspiel mit dem aktuellen Tomcat Release besteht zwar wohl noch ein Problem, doch dieses soll schon bald mit der Version 4.1.1 behoben werden.  

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß ist seit Anfang 2012 im Online-Team bei Software & Support Media. Neben ihrem Studium der Buchwissenschaft in Mainz konnte sie erste journalistische Erfahrungen bei einem Online-Reiseführer und einem Sportverein sammeln. Ihr Fachgebiet ist die Microsoft-Welt, von Windows über .NET bis hin zu Windows Phone.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.