Coden in der Cloud

Cloud IDE Codenvy 3.8 erschienen

Moritz Hoffmann

@Shutterstock/winui

Die Cloud-basierte Entwicklungsumgebung Codenvy ist in Version 3.8 verfügbar. Nach sechs Monaten Entwicklungszeit stellt Codenvy seine Multi-Runner-Anwendung vor, mit der in einem Projekt mehrere Runner gleichzeitig ausgeführt werden können. Damit nutzt das auf Eclipse CHE basierende Codenvy konsequent die erweiterten Möglichkeiten der Cloud.

Neben der Einführung der neuen Nutzerrolle workspace/stakeholder, die vor allem Sicherheitszwecken dient, soll mit einer automatischen Backup-Funktion auch die Projektverwaltung erleichtert werden. Der Schwerpunkt des Releases liegt allerdings eindeutig auf dem schon genannten Multiple Runner Feature. Die Ausführung der Runner erfolgt dabei in Docker-Clustern. An der Nutzeroberfläche ist jeder Runner mit einer eigenen Konsole, einem Terminal und einer Timeline versehen. Auch die Konfiguration kann nun individuell vorgenommen werden.

Um bei der mehrfachen Ausführung innerhalb eines Projekts die Übersicht zu behalten, hat Codenvy auch ein eigenes Panel für die Multi-Runner-Navigation implementiert. Anhand von Icons kann der Status der verschiedenen Runner in einer Liste verfolgt und direkt gesteuert werden. Diese und weitere Neuheiten der IDE stellt Codenvy in einer Guided Tour vor.

Für das nächste Release kündigt Codenvy größere Veränderungen an den Factories an. Nutzer müssen ab der Version 3.9 mit der Ablösung der Non-Encoded Factories rechnen.

Aufmacherbild: Cloud Computing von Shutterstock / Urheberrecht: winui

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: